Miele Bräter – deutsche Küchentradition seit 1899

BräterDas deutsche Traditionsunternehmen Miele ist seit Jahrzehnten für seine langlebigen und vielseitig einsetzbaren Küchengeräte bekannt. Vor allem die Bräter erfreuen sich in der Kochszene großer Beliebtheit. Da ich selbst auch ein begeisterter Fan von ihnen bin, habe ich mich in diesem Ratgeber einmal genauer mit dem Thema beschäftigt. Du willst wissen, welche Bräter du im Sortiment von Miele findest, worauf es bei der Auswahl eines Bräters ankommt und wie du ihn richtig pflegst? Dann bist du bei mir genau richtig.

Was erfahre ich hier?
  • alles über die Geschichte von Miele
  • die Besonderheiten
  • ein paar leckere Rezeptideen
  • wie du deinen Miele Bräter richtig pflegst

Miele Bräter im Test & Vergleich 2017

Mehr Infos zu andere Herstellern findest du in unserem Spezialartikel: Bräter

Die Geschichte von Miele – Erfahrung mit Brätern

Miele ist ein deutsches Traditionsunternehmen, das sich vor allem auf die Herstellung von Haushaltsgeräten spezialisiert hat. Gegründet wurde es am 1. Juli 1899 von Carl Miele und Reinhard Zinkann. In der Anfangszeit hatte es noch 11 Mitarbeiter und produzierte in einer alten Korn- und Sägemühle. Damals zählten zur Produktpalette vor allem Milchzentrifugen. Später wurde das Sortiment um Buttermaschinen erweitert. Die wurden später wiederum zu den beliebten Waschmaschinen von Miele weiterentwickelt.

In den folgenden Jahrzehnten baute Miele sein Sortiment um viele neue Entwicklungen aus. So folgten im Jahr 1927 hochwertige Staubsauger, im Jahr 1929 die erste elektrische Geschirrspülmaschine und in den 1950er Jahren auch Motorfahrräder und Motorräder. Deren Verkauf wurde jedoch in den 1960er Jahren eingestellt. 1969 erfolgte dann die Produktionsumstellung auf hochwertige Küchenmaschinen und Küchenmöbel. Ein wichtiger Teil des Sortiments sind dabei die hochwertigen Bräter von Miele, die sich durch ihre Robustheit, ihr elegantes Design und ihre Langlebigkeit auszeichnen.

Das Brätersortiment von Miele

Bei Miele findest du eine breite Auswahl an Brätern, die vor allem aus Aluminiumguss hergestellt sind. Bei den Deckeln vertraut Miele vor allem auf Edelstahl. Weiterhin führt Miele eine eigene Produktlinie von Gourmet Brätern mit Induktion. In dieser kurzen Tabelle habe ich dir die wichtigsten Produkte einmal übersichtlich zusammengefasst.

ProduktkategorieModelleEigenschaften
Deckel für Gourmet Bräter
  • HBD 60-22
  • HBD 60-35
  • hochwertiger Edelstahl
  • leicht zu pflegende Oberfläche
  • reflektiert Wärme zuverlässig
  • nicht für die Mikrowelle oder den Grill geeignet
Gourmet Bräter
  • HUB 5000-MD
  • HUB 61-35
  • HUB 62-22
  • HUB 5001-M
  • HUB 62-22
  • HUB 62-3
  • quadratische und rechteckige Form
  • hochwertiger Aluminiumguss
  • elegante schwarze Farbe
  • leichte Reinigung dank Antihaftbeschichtung
  • Einsetzbar in Backöfen und auf Kochfeldern
  • optional Induktionsgeeignet

Du siehst, bei Miele kannst du dir ganz leicht deine Bräter-Kombination zusammenstellen und ganz nach Bedarf zwischen einer normalen oder einer Induktionsausführung wählen.

Die beliebtesten Miele Bräter und Deckel im Überblick

Damit du für die Auswahl schon einmal einen ersten Anhaltspunkt hast, sehen wir uns in diesem Abschnitt eine Bräter-Deckel-Kombination mal etwas genauer an. Dabei werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Produkteigenschaften, aber auch auf ein paar Kundenmeinungen. Im Anschluss betrachten wir auch nochmal einen Deckel etwas genauer.

Miele KMB 5000S Multibräter mit Induktion

(2 Rezensionen)
Miele KMB 5000S Multibräter mit Induktion

Besonderheiten

  • Maße: 35,6 x 29,2 x 16 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • Farbe: Schwarz, Edelstahl
  • Material: Aluminiumguss, Edelstahl
  • Antihaftbeschichtung
  • Induktionsgeeignet
In diesem praktischen Set bekommst du einen Bräter aus Aluminiumguss und einen Deckel aus Edelstahl geboten. Neben dem eleganten Design punkten vor allem das geringe Gewicht und die gute Wärmeübertragung des Sets. Nutzer schätzen hier vor allem die Antihaftbeschichtung und die damit verbundene einfache Reinigung. Hier brennt auch mit wenig Fett nichts an. Damit eignet sich der Bräter vor allem für diejenigen, die gerne fettarm und gesund garen. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass man sehr vorsichtig damit umgehen muss. Es genügt schon eine ungeschickte Bewegung mit dem Messer und schon ist ein Kratzer darin. Außerdem wird empfohlen, den Knauf mit einem Topflappen anzufassen, da er ziemlich heiß wird.

Darüber hinaus wird die unkomplizierte Nutzung hervorgehoben. Selbst Anfängern gelingt hier das punktgenaue Anbraten von Fleisch und Gemüse.

Amazon.de
374,00
inkl 19% MwSt

Miele HBD60-22 Deckel

(5 Rezensionen)
Miele HBD60-22 Deckel

Besonderheiten

  • Maße: 39 x 23,5 x 7,4 cm
  • Gewicht: 721 g
  • Volumen: 8,1 ml
  • Material Edelstahl
Nutzer wissen bei diesem Bräter vor allem die hochwertige Verarbeitung und die Passgenauigkeit zu schätzen. Wenn man den Topf nicht mehr benötigt, kann man den Deckel ganz einfach umgekehrt hineinlegen. So zerkratzt nichts und Deckel und Bräter sind platzsparend aufbewahrt. Auch die stilvolle Form ist einer der Gründe, warum der Bräter so beliebt ist.
Amazon.de
75,97
inkl 19% MwSt

So pflegst du deinen Bräter von Miele richtig

An dieser Stelle wollen wir uns einmal genauer anschauen, was du tun kannst, damit dein Miele Bräter lange schön bleibt. Dabei beschäftigen wir uns sowohl mit der Reinigung als auch mit der richtigen Pflege und Aufbewahrung.

Die richtige Reinigung

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du auch bei hartnäckigen Verschmutzungen niemals mit scharfen oder spitzen Gegenständen über die Oberfläche kratzt. Dadurch wird die empfindliche Oberfläche nämlich beschädigt. Wenn sich am Boden eine braune Kruste gebildet hat, solltest du außerdem niemals mit Stahlwolle zu Werke gehen.

Grundsätzlich ist starkes Schrubben bei Aluguss-Brätern aber ohnehin nicht notwendig. Die Beschichtung verhindert Einbrennen in der Regel zuverlässig. Damit das lange so bleibt, kochst du am besten nur mit Holzlöffeln. Verwende zum Schöpfen der Speisen außerdem keine Gabeln oder Spieße. So hast du schon einmal die wichtigste Voraussetzung dafür geschaffen, dass du lange Freude an deinem Bräter hast.

Zur Reinigung nutzt du einen weichen Spüllumpen mit ein wenig Seifenwasser. Starke Krusten solltest du vor dem Spülen einweichen. So kannst du sie später leichter entfernen.

Die richtige Aufbewahrung

Die empfindliche Oberfläche der Alugussbräter solltest du auch bei der Lagerung berücksichtigen. Staple mehrere Bräter niemals ineinander und bewahre auch die Deckel getrennt auf. Am besten eignet sich hier eine eigene Halterung für jeden Deckel. Gut ist es auch immer, wenn die Bräter auf einer weichen Unterlage stehen.

Rezepte für deinen Miele Bräter

Damit du für deinen Miele Bräter auch gleich ein paar leckere Gerichte zum Ausprobieren hast, habe ich dir an dieser Stelle noch ein paar Links zusammengefasst, unter denen bestimmt etwas Passendes für dich dabei ist. Was hältst du zum Beispiel von einem glasierten Kotelett-Braten, einem Gyros-Braten im Brotteig oder gebackener Spitzpaprika mit würzigem Brät?

Fragen, die mir häufig gestellt werden

In diesem Abschnitt habe ich dir noch kurz einige Fragen zusammengefasst, die ich zu Miele Brätern häufig gestellt bekomme. Die Tabelle wird regelmäßig erweitert.

FrageAntwort
Wo kann ich einen Miele Bräter gebraucht kaufen?Miele Bräter findest du ganz unkompliziert bei ebay und ebay-Kleinanzeigen
Wo kann ich mich über aktuelle Aktionen von Miele informieren?Unter dieser Adresse findest du jederzeit Informationen zu aktuellen Aktionen von Miele https://www.miele.de/haushalt/aktionen-304.htm

Fazit

Na, Appetit bekommen? Dann sind die hochwertigen Bräter von Miele alles, was du jetzt noch brauchst, um kulinarische Kunstwerke in der Küche entstehen zu lassen. Hier bekommst du hochwertige Bräter aus Aluminiumguss und Edelstahl geboten, an denen du mit Sicherheit lange deine Freude hast. Darüber hinaus überzeugen bei Miele die günstigen Preise und der gute Service. Ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben