Der Kochtopf: Klassiker und Allrounder

KochtöpfeDer Kochtopf ist aus keinem Haushalt wegzudenken und ein vielseitiger Allrounder. Ob Suppen, Gemüse, Kartoffeln oder Reis – je nach Größe und Form gelingen vollkommen unterschiedliche Gerichte. Dabei sollten die Nährstoffe erhalten bleiben und die Kochtöpfe sich anschließend gut reinigen lassen. Wasserarmes, schonendes und vor allem fettfreies Kochen liegt nicht nur im Trend, sondern ist gesund. Nur mit den richtigen Materialien und einer hochwertigen Verarbeitung der Töpfe lassen sich diese Prinzipien umsetzen.

Vorteile von Kochtöpfen:
  • gute Wärmeleitfähigkeit
  • Griffe erhitzen sich nicht
  • energiesparendes Kochen
  • passender Deckel
  • leichtes Abschütten

Kochtöpfe im Test & Vergleich 2017

Funktionsweise eines Kochtopfes

Kochtopf zur ZubereitungEin Kochtopf besteht aus einem Boden, der Topfwand und meist zwei Griffen an den Seiten. Dabei nimmt der Topfboden die Wärme auf und leitet sie direkt in das Innere weiter. Bei höheren Töpfen ist auch eine gute Wärmeverteilung an die Topfwand erforderlich. Andernfalls benötigen Flüssigkeiten enorm lange, bis sie kochen. Generell wird der Topfboden meist heißer, als die Wände des Topfes. Aufgabe ist es hier dennoch, die Wärme gut zu verteilen und vor allem gleichmäßig abgeben zu können. Manche Hersteller haben deshalb besonders viel in die Entwicklung der Topfböden gesteckt. Sie nehmen Wärme ohne großen Energieverlust auf und können sie nach dem Kochen noch speichern. Somit bleiben die Speisen länger warm.

Kleiner Tipp: Zum energiesparenden Kochen gehört jedoch auch der passende Deckel. Er hält das Gargut saftig und sorgt für ein schnelles Erwärmen im Topfinneren. Nahezu jeder Kochtopf sollte mit einem Deckel aus Edelstahl oder Glas ausgestattet sein. Manche Modelle bieten ein zusätzliches Ventil am Deckel, um überschüssigen Wasserdampf schnell ablassen zu können.

Je nach Material ist der Kochtopf auf unterschiedlichen Herdarten zu verwenden. Aluminium funktioniert beispielsweise nicht auf einem Induktionsfeld. Der Kochtopf sollte demnach passend gewählt werden und die Wärme optimal aufnehmen können. Die zwei Griffe an der Seite sind meist ergonomisch geformt und bieten sich zum Tragen oder Abschütten des Topfes an. Gleichfalls können Sie als Ablage des Rührlöffels verwendet werden.

Einsatzbereiche beim Kochtopf

Ein herkömmlicher Kochtopf hat in der Küche vielseitige Einsatzbereiche. Diese richten sich nach der jeweiligen Größe von 16 bis etwa 24 Zentimeter im Durchmesser.

Kleinere Töpfe sind ideal zum Dünsten von Gemüse oder Anrichten von Saucen geeignet.
In den größeren Modellen lassen sich Kartoffeln oder Reis als Beilagen kochen. Auch kleinere Portionen Nudeln oder Eintöpfe gelingen in den Modellen. Hierfür benötigen die Töpfe einen etwas höheren Rand.

Die Kochtöpfe mit einem flacheren Rand werden auch als Fleischtöpfe bezeichnet und dienen zum Anbraten von Fleisch. Ein beschichteter Kochtopf kommt gern zum fettarmen Garen und Kochen zum Einsatz. Hier hängen die Speisen kaum an und lassen sich unter geringer Hitzezufuhr zubereiten. Kaum ein anderes Kochgeschirr nimmt in der Küche so viele Einsatzbereiche ein, wie der Kochtopf.

Mit Leidenschaft am Kochtopf

Vor- und Nachteile am Kochtopf

VorteileNachteile
  • Vielseitig Einsetzbar
  • Unterschiedliche Größen
  • Breiter Schüttrand
  • Angenehme Griffe
  • Passender Deckel
  • Spülmaschinenfest
  • hohe Qualität gefragt
  • günstige Töpfe brennen schnell an

Qualitätsmerkmale – worauf muss ich beim Kauf achten?

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal bei einem Kochtopf ist der Boden. Schließlich leitet er die Wärme an das Gargut weiter und speichert sie. Für einen optimalen Gebrauch und geringen Energieverlust sollte der Topfboden plan auf dem Kochfeld aufliegen. Daneben muss er stabil sein und darf sich nicht verziehen.

Kochtopf im TestBei günstigen Modellen ist der Topfboden nach außen gekrümmt und damit weniger effektiv. Das ist leicht mit einem Lineal zu prüfen. Viele Hersteller setzen hier auf einen Mehrschicht-Boden oder Kapsel-Boden, der die Energie besonders lange speichert. Je dicker der Boden, desto schwerer könnte der Topf jedoch werden. Nur ein leichter Kochtopf lässt sich auch mit einer Hand tragen oder umstellen.

Das energiesparende Kochen betrifft außerdem den Deckel. Er muss fest auf dem Rand aufliegen und sollte gut schließen. Ein Glasdeckel unterstützt dabei das Sichtkochen, sodass der Deckel nicht ständig geöffnet werden muss. Auch dieser kleine Aspekt spart Energie. Hochwertige Deckel sind mit einem stabilen Griff und mit einem kleinen Ventil ausgestattet. Gleichfalls sollten die Griffe am Topf selbst geprüft werden.

Welcher Topf ist der Richtige für mich?

Sie müssen stabil und dürfen nicht zu klein sein. Gebrauchte Griffe lösen sich mit der Zeit, während vernietete oder geschweißte Griffe oft stabiler sind. Wichtig ist die Wärmeisolierung. Beim Kochen dürfen sich die Griffe nicht mit erwärmen und sollten ohne Topfhandschuhe angefasst werden können. Ein breiter Schüttrand erleichtert das Abgießen von Flüssigkeiten, ohne zu kleckern.

Folgende Qualitätsmerkmale gibt es zu beachten:

  • Breiter Schüttrand
  • Gute Wärmeverteilung
  • Beschichtung und Topfboden
  • Kältegriffe Griff
  • Nicht zu schwer

Die bekanntesten Hersteller

MarkeGründungsjahrBesonderheiten
WMF1853
  • Edelstahltöpfe (Cromargan)
  • Boden für alle Herdarten
  • breiter Schüttrand
  • verteilt die Wärme gut
Fissler1845
  • ergonomische Kältegriffe
  • besonders robuste Materialien
  • moderne Formen und Design
  • gute Wärmeverteilung
Silit1920
  • Literskala im Inneren
  • hoher Komfort
  • für alle Herdarten geeignet
  • passgenaue Deckel
Beem Germany1974
  • leichtes Gewicht
  • Beschichtung im Inneren
  • auch für Induktion geeignet
  • Kapselboden für gute Wärmeleitung
ELO1934
  • robuster Edelstahl
  • hohe Wärmeleitfähigkeit
  • Messbereich
  • spülmaschinenfest

Die 3 beliebtesten Kochtöpfe

1. ELO Kochtopf Rubin Set 5-teilig – für Einsteiger

(633 Rezensionen)
1. ELO Kochtopf Rubin Set 5-teilig – für Einsteiger

Besonderheiten

  • Für Induktion geeignet
  • Breiter Abgießrand
  • Literskala
  • Glasdeckel mit Edelstahlrand
  • Spülmaschinengeeignet

Die ELO Rubin Kochtöpfe zeigen sich besonders robust und bestehen aus hochwertigem Edelstahl. Die Qualität ist vor allem durch die verkapselten Sandwichböden zu erkennen, wodurch eine schnelle und gleichmäßige Wärmeverteilung besteht. Passend zu den Töpfen gibt es einen hitzebeständigen Glasdeckel mit formschönen Edelstahlbeschlägen. Im Topfinneren ist eine Literskala vorgesehen für eine einfache Handhabung. Daneben unterstützen die Töpfe das vitaminschonende und wasserarme Garen. Sämtliche Teile im Set sind für die Spülmaschine geeignet und von außen auf Hochglanz poliert. Die Edelstahlgriffe sind ca. 8 mm dick und von den Kochtöpfen selbst wärmeisoliert. Somit erhitzen sie sich während des Kochens nicht. Gleichzeitig sind die Töpfe mit diesen Griffen für den Backofen bis 240 °C geeignet.

Amazon.de
76,99
inkl 19% MwSt

2. WMF Kochgeschirr Set 5-teilig Provence Plus – für Hobby-Köche und Profis

(200 Rezensionen)
2. WMF Kochgeschirr Set 5-teilig Provence Plus – für Hobby-Köche und Profis

Besonderheiten

  • Formstabil und robust
  • Cromargan Edelstahl
  • Deckel aus WMF Güteglas
  • Für alle Herdarten geeignet
  • Zeitloses Design

Das WMF Kochgeschirr Set Provence Plus besteht aus mehreren Töpfen unterschiedlicher Größe. Jeder Topf, außer die Stielkasserolle, besitzt seinen eigenen Deckel. Dabei bestehen die Töpfe aus rostfreiem Cromargan Edelstahl und sind von außen poliert. Das Material zeigt sich spülmaschinenfest und formstabil. Gleichzeitig ist es geschmacksneutral und somit auch beständig gegen alle Speisesäuren. Die passenden Steckdeckel bestehen aus WMF Güteglas und unterstützen das Sichtkochen. Dabei sitzen die Deckel fest auf dem Topfrand auf und sind backofenfest bis 180 °C. Durch den Therm-Allherboden sind die WMF Kochtöpfe für alle Herdarten geeignet, selbst für Induktion. Äußerlich überzeugt die Provence Plus Serie mit einem zeitlosen und schlichten Design.

Amazon.de
109,00
inkl 19% MwSt

3. Fissler Kochtopf Classic 16 cm – der Profi- und Designertopf

(19 Rezensionen)
3. Fissler Kochtopf Classic 16 cm – der Profi- und Designertopf

Besonderheiten

  • 1,9 Liter Inhalt
  • Kältegriffe
  • Breiter Schüttrand
  • Gut sitzender Deckel
  • Pflegeleicht

Der Fissler Kochtopf Classic besitzt einen Durchmesser von 16 cm und somit ein Fassungsvermögen von 1,9 Liter. Er eignet sich durch den robusten Edelstahl zum Dünsten von Gemüse oder Zubereiten von Saucen. Fissler überzeugt auch bei diesem Modell mit den Kältegriffen, die sich während des Kochens nicht mit erhitzen. Außerdem überzeugt der Topf mit einem breiten Rand. Somit sitzt der Deckel nicht nur energiesparend auf dem Topf auf, sondern das Abschütten zeigt sich ohne Kleckern. Daneben kommt der Kochtopf in einem edlen Design und bietet durch den hochwertigen Boden eine gute Wärmeverteilung.

Amazon.de
inkl 19% MwSt

Kundenmeinungen

Kunden setzen bei der Auswahl der passenden Kochtöpfe auf komplette Sets. Großer Vorteil ist hierbei: Die Töpfe lassen sich einfach ineinander stapeln und die Deckel sind untereinander kompatibel. In einem Set sind alle benötigten Topfgrößen enthalten mit einheitlicher Qualität und passendem Design. Für die Kunden muss ein guter Kochtopf vor allem

  • robust
  • und kratzfest

sein. Set aus KochtöpfenIst der Topf zu schwer, wird er schnell unhandlich. In hochwertigen Modellen brennt nichts an, sodass sich auch die Reinigung erleichtert.

Besonders beliebt sind Modelle mit Literangabe im Inneren und mit einer guten Wärmespeicherung. Somit kann das Essen direkt im Kochtopf serviert werden und bleibt länger warm. Wie gut die Deckel auf den Töpfen sitzen, merkt man schnell beim Kochen. Zu günstige Deckel klappern oder schlagen am Topfrand an. Das nimmt nicht nur Energie, sondern strapaziert die Nerven beim Kochen. Auch die Hitzeentwicklung an den Griffen scheint nicht immer so zu funktionieren, wie es die Hersteller beschreiben. Bei manchen Topfsets werden die Griffe dennoch warm oder sogar heiß und stellen somit eine Gefahr in der Küche dar.

Fazit

Durch die große Auswahl an Kochtöpfen gibt es auch ein breites Spektrum hinsichtlich der Qualität. Bei den passenden Kochtöpfen solltest Du genau prüfen, welche Modelle und Materialien zu deinen Wünschen passen. Dann bekommst Du auch einen vielseitigen Helfer in deiner Küche für ein energiesparendes und schonendes Kochen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben