Der Römertopf: Schmoren in Naturton

RömertöpfeDer Römertopf ist seit Jahrzehnten berühmt und ein wichtiger Helfer in der Küche. Er zeichnet sich durch seine schonende Art zu Garen aus und ist als Tontopf besonders umweltverträglich und magenfreundlich. Die darin zubereiteten Lebensmittel bleiben voller Saft, Vitamine und Mineralien. Durch die schonenden Temperaturen beim Braten und Garen geht nichts an Aromastoffen verloren, sodass viele leckere Gerichte hergestellt werden können. Ob klassische Hausmannskost oder mediterrane Küche – der Römertopf ist vielseitig einsetzbar, erhält den Eigengeschmack und unterstützt das fettreduzierte Kochen.

Vorteile:
  • Natürliches Garen im eigenen Saft
  • Keine Zugabe von Fett
  • Nichts brennt an
  • Intensiver Geschmack
  • Vielseitig einsetzbar
  • leckere Schmorgerichte

Römertöpfe im Test & Vergleich 2017

Geschichte des Römertopfes

Runder RömertopfEinen Römertopf gibt es in vielen verschiedenen Größen und Designs. Es handelt sich um einen bekannten Tontopf zum Garen von Speisen. Nicht nur in Deutschland kommt ein solches Utensil zum Einsatz. Durch das natürliche Material wird der Römertopf in vielen Kulturen sehr geschätzt. Er ist in Japan ebenso heimisch, wie in Italien, Bulgarien oder Nordafrika. Das Material Ton kam bereits bei Jägern zum Einsatz, die ihre erlegte Beute umhüllten, um sie in der Asche oder über dem Feuer besser zu garen. In einigen Ländern sind Speisen im Tonmantel bis heute ein klassisches Gericht. Der Römertopf selbst geht auf eine Erfindung von Unternehmer Eduard Bay zurück. Er bemerkte auf seiner Italienreise 1966, dass viele Töpfe aus Ton bestanden und ließ sich von diesen Modellen inspirieren. 1967 stelle er den Römertopf erstmals auf einer Messe in Hannover vor. In den 70er und 80er Jahren kam es deshalb zu einem förmlichen Boom rund um den Römertopf und seine Nachahmungen.

Die Geschichte

Funktionsweise des Römertopfes

Der originale Römertopf ist aus Ton gefertigt und besitzt einen passenden gewölbten Deckel. In der Regel besitzt er eine ovale oder längliche Form. Es haben sich jedoch auch deutlich eckige Varianten durchgesetzt. Er gart die Speisen im Backofen und ist nicht für eine Verwendung auf dem Kochfeld vorgesehen.

Kochen mit einem Römertopf – so geht’s

  1. Zur Zubereitung werden die Zutaten alle in den Römertopf gegeben.
  2. Anschließend werden die Zutaten abgedeckt.
  3. Der nächste Schritt ist das Einschieben in den Backofen.

Durch das natürliche Material ist kaum eine Zugabe von Wasser oder Fett nötig. Das Fleisch und Gemüse gart im eigenen Saft und behält das charakteristische Aroma. Selbst die Nährstoffe bleiben bei diesem Prinzip nahezu vollständig erhalten.

Das Geheimnis liegt natürlich im Material. Der Ton nimmt die Hitze auf und gibt sie sanft und schonend an das Gargut im Inneren weiter.

Der Deckel schützt den Backofen vor Verschmutzungen oder Spritzern. Durch die Tonoberfläche kann im Topf selber auch nichts anbrennen und durch den Deckel nichts überkochen. Durch den guten Feuchtigkeitshaushalt von Ton verhindert er das Austrocknen der Lebensmittel. Damit bleiben die Speisen im Inneren nicht nur lange warm, sondern auch saftig. Fleisch kann nach einer solchen Zubereitung sogar als besonders zart eingestuft werden.

Die Vorbereitung

Mit einem Römertopf kochenUm ein optimales Ergebnis zu erzielen, muss der Römertopf vor seinem Gebrauch etwa 15 Minuten gewässert werden. Der Ton nimmt die Flüssigkeit dann auf, sodass die Feuchtigkeit in den Lebensmitteln selbst erhalten bleibt. Besonders alte Modelle haben bereits eine eigene Patina entwickelt. Sie müssen nicht mehr gewässert werden, da der Ton ohnehin keine Flüssigkeit mehr aufnimmt. Ton ist jedoch ein sehr empfindliches Material und sollte dementsprechend behandelt werden. Ein Römertopf ist nicht schlagfest.

Er darf nie in den heißen Backofen geschoben oder danach mit kalter Flüssigkeit übergossen werden. Durch diesen Temperaturschock kann der Ton schnell springen und der Römertopf verliert seine Funktion. Nach dem Garen lagert man ihn am besten auf Holz oder Kork, damit er nicht mit nassen Flächen in Berührung kommt. Die Reinigung darf in der Spülmaschine erfolgen.

Andernfalls wird das Auskochen des Tons mit etwas Essig empfohlen. Ebenso ist das Material für die Mikrowelle geeignet, was den Einsatzbereich deutlich erweitert. Hier ist jedoch zwingend die Gebrauchsanweisung des Herstellers zu beachten.

Wie vielseitig der Römertopf ist, zeigt dieses Video:

Braten und Kochen

Einsatzbereiche beim Römertopf

Der Römertopf übernimmt viele Einsatzbereiche in der Küche und erspart vor allem Zeit. Sind die Lebensmittel eingefüllt, gewürzt und mit dem Deckel abgeschlossen, beginnt die Garzeit. Ein ständiges Rühren oder Kontrollieren ist bei diesen Speisen nicht notwendig.

Häufig kommt der Römertopf für Braten zum Einsatz, da Fleisch besonders saftig gelingt und im eigenen Saft gart. Soll der Braten noch etwas knusprig werden, einfach den Deckel eine Viertelstunde vor dem Ende der Garzeit abnehmen und die Oberfläche wird schön braun. Vergisst man ihn einmal im Backofen, bringt das kein Anbrennen und keine Katastrophe mit sich. In diesem Modell brennt nichts an – es wird eher noch zarter und intensiver im Geschmack.

Braten gelingen im Römertopf demnach vollkommen – außen knusprig und innen saftig. Passend dazu kann im Kochutensil das jeweilige Gemüse oder die Beilage mit angerichtet und gedünstet werden. So entsteht ein komplettes Gericht, ohne weitere Zeit in das Kochen investieren zu müssen. Auch Eintöpfe und Aufläufe gelingen im Römertopf mit einem angenehmen Aroma. Die Einsatzbereiche eines RömertopfesDie Suppen kochen langsam vor sich hin, ohne dabei am Rand zu verkrusten.

  • Vegetarische Gerichte
  • Fleischgerichte
  • Brot
  • Süßes / Kuchen
  • Defitges
  • Eintöpfe / Suppen

Der Römertopf ist auch bei einer empfindlichen Küche ein praktischer Helfer. Alle Nährstoffe und Vitamine bleiben soweit in den Lebensmitteln enthalten. Daneben lässt sich Fett sparen. „Der Römer“ entspricht damit den Forderungen der modernen Diätetik und ist für Patienten mit Magenproblemen eine schonende Stütze. Er eignet sich für alle, die schlank bleiben, kalorienarm essen und gesund garen wollen. Ist das Modell nicht im Einsatz, so dient es als Brotkasten zur Aufbewahrung von verschiedenen Backwaren. Daneben dient der Römertopf selbst als Form für Vollkornbrot. Durch die gute Hitzespeicherung des Materials fällt das Brot nicht zusammen und geht beim Backen gut hoch.

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • schonende Zubereitung
  • sehr leckere Schmorgerichte
  • Fleisch bleibt zart
  • wenig Zugabe von Wasser oder Fett
  • Aromen bleiben erhalten
  • Naturmaterial
  • kein Anbrennen
  • kein Verkrusten
  • alle Speisen gelingen
  • einfache Rezepte
  • zum Servieren geeignet
  • magenfreundlich und für Diäten geeignet
  • stilvolles Design
  • kein Rühren oder Kontrollieren
  • mikrowellengeeignet
  • spülmaschinenfest
  • empfindliches Material
  • zerbricht bei falscher Handhabung
  • vorher Wässern

Qualitätsmerkmale – worauf muss ich beim Kauf achten?

Jeder Römertopf besteht aus zwei Teilen, dem Topf selbst und dem Deckel. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist dessen Zusammengehörigkeit.

Wichtig: Beide Elemente müssen mit einem breiten Rand gut aufeinander sitzen und fest zusammenhalten. So kann der Deckel nicht kippen. Allerdings ist ein zwei bis vier Millimeter breiter Spalt zwischen dem Ober- und Unterteil erkennbar. Hier handelt es sich um keinen Fehler, sondern der Spalt reguliert den Druck in dem geschlossenen Topf. Dadurch kann der Dampf besser abziehen.

Ebenso praktisch und hochwertig erweisen sich integrierte Griffe. Damit lässt sich diese Variante sicher und bequem halten oder öffnen. Ein neuer Römertopf nimmt noch sehr viel Wasser auf. Die Poren im porösen Ton sind sehr fein und daher zu Wässern. Kleine Risse wiesen jedoch darauf hin, dass der Ton zu schnell erhitzt worden ist oder vielleicht angestoßen ist. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der breite Boden. Er soll beim Arbeiten einen guten und festen Stand gewähren.

  • Passender Deckel
  • Spalt für den Druck und Dampf
  • Integrierte Griffe
  • Feine Poren / Keine Risse
  • Sicherer Stand
  • perfekt für alle Rezepte geeignet

Mehr Informationen zum Hersteller

Die Marke Römertopf ist eine eingetragene Marke mit einer Erfolgsgeschichte von über 40 Jahren. Angefangen mit dem klassischen Römertopf verfolgte das Unternehmen mehrere Trends im Koch- und Küchenbereich für die innovativen Produkte.

Im Mittelpunkt steht dabei das Dunstgaren der Speisen im eigenen Saft ohne die Verwendung von zusätzlichen Fetten. Die Marke hat sich weltweit zu einem Marktführer entwickelt und ist ein Qualitätsbegriff für die verschiedenen Produkte. Durch die eingetragenen Schutzrechte bekommt der Käufer immer die Garantie, dass er ein eingetragenes Original erworben hat. Die Marke Römertopf ist heute die Römertopf Keramik GmbH, wobei die Naturprodukte weiterhin im Westerwald hergestellt werden. Demnach tragen die Töpfe alle die Bezeichnung „Made in Germany“ als besonderes Qualitätssiegel. Daneben finden sich weitere Produkte im Angebot:

ProduktBesonderheiten
Brottopf und Pane
  • Brot selbst backen
  • optimale Luftfeuchtigkeit im Ofen für Brot
  • Brot wird besonders knusprig
  • Brottöpfe zum Aufbewahren
  • 3 Löcher für Luftzirkulation
Auflaufformen
  • tiefe und breite Form
  • extra große Griffe
  • fettund kalorienarme Küche
  • verschiedene Größen
Der Klassiker
  • für Gemüse, Fleisch, Fisch und Süßspeisen
  • besonders beliebt
  • gesunde Zubereitung
  • stilvolles Servieren
Vorratstöpfe
  • aus Naturton
  • Gemüse bleiben länger frisch
  • mit Belüftungslöchern
  • keine Staunässe
  • kein Schimmel
Swing
  • neue Römertopfgeneration
  • gute Griffigkeit des Deckels
  • reinigungsfreundlich
  • modernes Design

Die 3 beliebtesten Römertöpfe

1. Römertopf Rustico 5 kg – der Große

(60 Rezensionen)
1. Römertopf Rustico 5 kg – der Große

Besonderheiten

  • 5 kg Inhalt für 2-6 Personen
  • Natürlicher Ton
  • Klassisches Design
  • Spülmaschinengeeignet
  • Einfache Zubereitung

Der Römertopf Rusctico eignet sich für 2 bis 6 Personen und ist damit selbst für größere Haushalte oder Feiern interessant. Er besitzt die gleichen Kocheigenschaften wie der klassische Römertopf und kommt in einem rustikalen Design. Die Speisen gelingen schmackhaft und werden vor allem gesund zubereitet. Die rote Farbe ist an die Natürlichkeit des Tons angelegt. Neben dem Schriftzug Römertopf sind Motive von Gemüse und Geflügel zur Dekoration auf dem Küchenutensil zu finden. Somit dient er gleichzeitig dem Servieren und zeigt sich formschön auf einer Tafel. Das Modell eignet sich zur Zubereitung in der Mikrowelle und kann nach dem Einsatz problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Beide Elemente passen optimal zueinander, sodass ein aromatisches Ergebnis nach bewährter Dunstgarweise erzeugt werden kann.

Amazon.de
36,89
inkl 19% MwSt

2. Römertopf Bräter – der Klassiker

(81 Rezensionen)
2. Römertopf Bräter – der Klassiker

Besonderheiten

  • 3 Liter Inhalt für 4 Personen
  • Deckel mit Griffen
  • poröse Innenglasur
  • Klassisches Design
  • Rechteckige Form

Der Römertopf Bräter eignet sich mit einem Inhalt von ca. 3 Liter für bis zu vier Personen. Er gilt als wahrer Klassiker und besitzt das bewährte Design der Marke. Somit dient er nicht nur der gesunden Zubereitung der Speisen, sondern eignet sich direkt zum Servieren auf dem Tisch. Zur rechteckigen Form gehört ein passender Deckel. Der Deckel ist zusätzlich mit zwei Griffen versehen und lässt sich problemlos mit einer Hand abnehmen. Das Gargut wird durch Dampfgaren schonend zubereitet, sodass nicht anbrennt oder überkocht. Das erleichtert die spätere Reinigung, wobei der Römertopf auch in der Spülmaschine gereinigt werden darf. Im Unterteil zeigt er eine poröse Innenglasur, durch die Feuchtigkeit besser gespeichert werden kann und die Speisen noch saftiger werden.

Amazon.de
22,99
inkl 19% MwSt

3. Römertopf Thermo Swing – der Moderne

(49 Rezensionen)
3. Römertopf Thermo Swing – der Moderne

Besonderheiten

  • Spülmaschinengeeignet
  • Einfaches Design
  • Für 4 Personen
  • Deckel mit Griff
  • Schonende Dunstgarweise

Dieser Römertopf besteht aus Naturton und gehört der Serie „Swing“ an. Er eignet sich für 4 Personen und unterstützt die kalorienarme und fettfreie Küche. Im Inneren zeigt er die bewährte poröse Glasur, um die Feuchtigkeit besser zu speichern. Daneben besitzt er eine rechteckige Form mit zwei ausgeprägten Griffen an der Seite. So lässt sich der Römertopf leichter tragen. Das Design ist sehr zurückhaltend und zeigt keine Verzierungen. Lediglich geschwungene Linien und der Schriftzug Swing sind auf dem Deckel zu lesen. Durch diese Linien bildet sich ein Griff am Deckel aus. Somit kann der Deckel mit nur einer Hand abgenommen werden, um die Speisen direkt zu servieren. Auch dieses Modell zeugt von der modernen Dunstgarweise und ist für Spülmaschine sowie Mikrowelle geeignet.

Amazon.de
33,04
inkl 19% MwSt

Leckere Römertopf-Rezepte

Es gibt zahlreiche köstliche Rezepte, in denen Lebensmittel in einem Römertopf zubereitet werden. Von Kartoffeln über Hähnchen bis hin zu Leckereien zum Backen werden Rezepte im Internet per Text- oder Video-Format angeboten. Tipps und Rezepte zur Zubereitung präsentieren wir nachfolgend. Vielleicht ist genau hier das passende Rezept für das nächste Wochenende zum Essen und Verköstigen dabei!

  • Zartes Hähnchen im Römertopf: Wer leckeres Hähnchen liebt, wird diese Art der Zubereitung ebenso würdigen. Für das Essen werden nicht nur passende Gewürze (Salz und Pfeffer, aber vor allem Thymian, Muskat, ein Lorbeerblatt und Estragon) sowie eine Zitrone, 50 Gramm Butter, Champions und einen Becher Joghurt benötigt. Auch frische Petersilie macht sich in einem Gericht mit Hähnchen (und wahlweise Kartoffeln) perfekt. Der besondere Geschmack, der bei diesem Rezept im Römertopf die edle Verfeinerung bietet, stammt zudem von etwa Weinbrand und Burgunder. Alle Tipps zur Zubereitung dieser Hähnchen-Köstlichkeit finden sich auf dieser Webseite.
  • Backen und Braten im Römertopf: Auch das Portal Chefkoch eignet sich perfekt für zahlreiche Tipps und Rezepte, mit denen sich Hähnchen, Kartoffeln und vieles mehr zubereiten lässt. Ein Video findet sich bei dieser Plattform zum Rezept leider nicht, doch hierfür eignet sich YouTube als erste Anlaufstelle, um ebenso vielfältige Rezepte zum Essen und Schlemmen zu finden.

Im Römertopf: Geschmorte Kartoffeln

Kundenmeinungen und Videos

Viele Kunden sindvon der einfachen Handhabung überzeugt. Sie geben sämtliche Zutaten in den Topf, stellen ihn in den Ofen und haben keine weitere Arbeit in der Küche. Bei manchen Speisen war ein leichter Geschmack nach Ton zu bemerken, wobei die meisten Kunden in diesem Fall einer falschen Handhabung die Schuld geben. Die Passform wird trotz des gebrannten Tons als besonders gut beschrieben und das Material als lange haltbar.

In manchen Küchen kommt der gleiche Römertopf seit über 15 Jahren zum Einsatz. Die Modelle lassen sich gut reinigen, wobei nicht alle Kunden von der Reinigung in der Spülmaschine überzeugt sind. Bei manchen Haushalten wird er nur mit einer Wurzelbürste mit Naturborsten gereinigt. Allerdings betonen alle Kunden den richtigen Umgang. So ist er vorher zu wässern, da sonst enorme Schäden am Material entstehen können. Dafür wird das Fleisch hervorragend zart und mit dem passenden Rezeptbuch gibt der Römertopf viele Ideen zum fettfreien und schonenden Kochen.

Im Römertopf: Saftiges Hühnchen und Gemüse

Fazit

Der Römertopf ist vielseitig in der Küche einsetzbar und bietet ein schonendes und fettfreies Kochen. Aus natürlichem Material bestehend erleichtert er die Zubereitung, indem alle Zutaten in einem Topf unter Dampf gegart werden. Bei richtiger Handhabung und schonender Behandlung brennt nichts an und der Römertopf bleibt der Küche lange erhalten.

Inhaltsverzeichnis

nach oben