Suppentopf: schlank und besonders hoch

SuppentöpfeEin Suppentopf gehört zu den wichtigsten Töpfen in einem Haushalt und darf in keiner Küche fehlen. In diesem Modell gelingen Suppen, Eintöpfe und andere Speisen, die mit viel Flüssigkeit zubereitet werden. Daneben ist er auch als Pastatopf zu gebrauchen, sodass sich Spaghetti ohne Probleme zubereiten lassen. Den Suppentopf gibt es außerdem noch als elektrische Variante. Der Topf hält besonders lange warm und dient direkt dem Servieren von Suppen und ähnlichen Speisen.

Vorteile von Suppentöpfen:
  • Beste Wärmeleitung
  • Passender Deckel
  • Kältegriffe
  • Nicht zu schwer
  • Leichte Reinigung

Suppentöpfe im Test & Vergleich 2017

Funktionsweise des Suppentopfes

WMF SuppentopfDer Suppentopf wird in unterschiedlichen Größen angeboten. Dabei kommt es weniger auf den Durchmesser an, sondern vielmehr auf den Inhalt. Gängig sind die Modelle mit 7 bis 14 Litern Inhalt. Für Großküchen kommen sogar Suppentöpfe für bis zu 20 Liter zum Einsatz. Diese Varianten sind in einem normalen Haushalt weniger zu gebrauchen. Das Geheimnis der Suppentöpfe ist der schlanke Aufbau. Der Topf besteht aus einem starken Boden und einer sehr hohen Topfwand. Der Boden muss die Wärme schnell aufnehmen und gleichmäßig verteilen. Bestenfalls wird die Wärme ohne große Energieverluste an die Topfwand abgegeben. Somit erhitzt sich die Flüssigkeit im Inneren nicht nur durch den warmen Topfboden, sondern gleichzeitig mit durch die Wände des Topfes.

Funktioniert das Prinzip nicht, dauert das Erhitzen der Speisen enorm lange. Selbst Wasser braucht einige Minuten, bis es in diesem Topf zum Kochen kommt.

Bei der optimalen Wärmeverteilung hilft der Deckel des Topfes. Er sollte einen guten Abschluss bilden und fest auf dem Topf aufsitzen. Nur so bleibt die Wärme im hohen Topf erhalten und kann nicht entweichen. Das Topfinnere heizt sich schneller auf und der Wasserdampf kann am Deckel direkt kondensieren und wieder zurücklaufen. Die meisten Suppentöpfe bestehen aus rostfreiem Edelstahl, der mit einer schnellen und einfachen Reinigung überzeugt.

Einsatzbereiche der Suppentöpfe

GSW SuppentopfSuppentöpfe sind mit ihrem Namen dem Einsatzbereich nachempfunden. Dennoch kann der Topf in der Küche vielseitig zum Einsatz kommen. Er wird zum Zubereiten verschiedener Eintöpfe genutzt. Doch auch deftige Suppen und mediterrane Speisen lassen sich in dem hohen Topf optimal zubereiten. Bei dem relativ hohen Rand dient er auch dem Schichten und Einlegen von Fleisch. Gerade im Sommer lässt sich das Grillfleisch im Suppentopf mit den Zutaten einlegen und kann hier ohne Probleme durchziehen. Bei geschlossenem Deckel intensiviert sich das Aroma und das Fleisch nimmt einen guten Geschmack an. Als weiterer Einsatzbereich ist das Erhitzen von Flüssigkeiten zu nennen.

So dient er der Zubereitung von Glühwein. Mit etwas Zimt und Orangenschale abgeschmeckt, verleiht man dem Glühwein eine passende Note.

Zuletzt dient das Modell auch zum Kochen von Gemüse oder zum Blanchieren. Ebenso beliebt ist das Einkochen von Obst. Somit erweist sich der Suppentopf als wahrer Allrounder in der Küche.

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • großes Volumen
  • leichte Reinigung
  • schonendes Erhitzen
  • einfache Handhabung
  • speisen warmhalten
  • passender Deckel
  • recht groß zum Verstauen
  • keine optimale Wärmeleitfähigkeit

Qualitätsmerkmale: worauf muss ich beim Kauf achten?

Ein Suppentopf muss die Wärme ohne Energieverluste ans Innere weitergeben. Hier handelt es sich um eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale der Töpfe. Funktioniert die Wärmeverteilung nicht, brauchen die Speisen enorm lange beim Erhitzen. Ein Großteil der Wärme wird dabei an die Umgebung abgegeben. Ein guter Topfboden reicht für diesen Prozess nicht aus. Auch der Verbund zur Topfwand muss die Wärme ohne Verluste leiten. Daneben benötigt jeder Suppentopf einen fest sitzenden Deckel.

Wichtig: Durch den Deckel erhitzen sich die Speisen im Inneren deutlich schneller. Bestenfalls besitzt der Deckel einen wärmeisolierten Griff. Somit erhitzt er sich nicht mit und kann zum Umrühren abgenommen werden.

Je nach Material und Topfboden dienen die Modelle auch der Wärmespeicherung. Durch die erhitzten Flüssigkeiten bleiben die Töpfe samt Inhalt länger warm. Ein weiteres Qualitätsmerkmal sind die Griffe am Topf selbst. Da der Topf am sich und gemeinsam mit den Speisen ein enormes Gewicht aufweist, muss er sich leicht umstellen oder transportieren lassen. Starke und vor allem robuste Griffe sind gefragt. Daneben sollten sich auch hier die Griffe nicht mit erhitzen und stets kühl bleiben.

Beispiele zur Anwendung des Suppentopfes

Für die Fertigung stehen verschiedene Materialien zur Auswahl. Ob Gusseisen, Edelstahl, Kupfer oder Aluguss – jeder Suppentopf sollte sich leicht reinigen lassen. Im besten Fall sind die Modelle spülmaschinenfest. Der Topfboden darf nicht zu heiß werden, sodass die Speisen unnötig anhängen oder anbrennen. Ein gutes Material oder eine passende Beschichtung reduziert demnach das ständige Umrühren im Topf während des Erhitzens.

  • Beste Wärmeleitung
  • Passender Deckel
  • Kältegriffe
  • Nicht zu schwer
  • Leichte Reinigung

Die bekanntesten Hersteller

MarkeGründungsjahrBesonderheiten
WMF1853
  • Rostfreier Edelstahl
  • leichte Reinigung
  • Für alle Herdarten
  • gute Wärmeleitung
Fissler1845
  • ergonomische Griffe
  • robuster Edelstahl
  • modernes Design
  • besonders groß
Silit1920
  • optimale Größe
  • rostfreier Edelstahl
  • auch für Induktion
  • Sichtkochdeckel
Tefal1956
  • Töpfe aus Edelstahl
  • isolierter und ergonomische Griffe
  • vielseitiger Einsatz
  • besonders robust
ELO1934
  • hochwertige Verarbeitung
  • großer Inhalt
  • für alle Herdarten geeignet
  • passender Deckel

Die 3 beliebtesten Suppentöpfe

1. Kochtopf 30 x 26 cm von Oxid7 – der Bestseller

(27 Rezensionen)
1. Kochtopf 30 x 26 cm von Oxid7 – der Bestseller

Besonderheiten

  • 20 Liter Inhalt
  • Praktischer Glasdeckel
  • Leichtes Gewicht
  • Sandwichboden
  • Guter Wärmespeicher

Dieser Suppentopf ist für alle Herdarten geeignet, außer Induktion. Er besitzt einen Durchmesser von 30 Zentimetern und eine Höhe von 27 cm. Somit erreicht er ein Fassungsvermögen von 20 Litern und ist damit besonders für Partys oder Großküchen verwendbar. Den Abschluss übernimmt ein Glasdeckel mit praktischem Dampfloch. Durch das Loch kann überschüssiger Dampf direkt abgeleitet werden. Außerdem ermöglicht der Glasdeckel das Sichtkochen und spart somit Energie. Der komplette Topf ist aus Aluminium gefertigt. Somit ist er leicht in der Handhabung trotz enthaltenen Flüssigkeiten. Der Alu-Sandwichboden ist 4,3 mm stark und bietet eine gute Energiespeicherung. Auch nach dem Kochen bleibt die Suppe noch lange warm.

Amazon.de
35,90
inkl 19% MwSt

2. Silit Suppentopf Edelstahl 28 cm – der Praktische

(19 Rezensionen)
2. Silit Suppentopf Edelstahl 28 cm – der Praktische

Besonderheiten

  • Allherdboden
  • Backofenfeste Griffe
  • Ausgestellter Schüttrand
  • 12 Liter Inhalt
  • Passender Glasdeckel

Der Silit Suppentopf misst 28 cm im Durchmesser und kann 12 Liter aufnehmen. Er besteht aus rostfreiem Edelstahl und ist damit besonders robust. Der Deckel ist aus hitzebeständigem Glas gefertigt. Somit unterstützt das Modell das praktische Sichtkochen und spart Energie, da der Deckel nicht ständig hochgenommen werden muss. Silit ist außerdem für den Silitherm-Allherdboden bekannt. Er speichert die Wärme optimal und ist für alle Herdarten geeignet. Die Griffe sind backofenfest und erhitzen sich beim Kochen nicht mit. Ebenso praktisch zeigt sich der ausgestellte Schüttrand. Er erleichtert das Abschütten von Flüssigkeiten ohne zu kleckern.

Amazon.de
85,69
inkl 19% MwSt

3. Fissler Original Profi Collection M 28 cm – der Profi

(25 Rezensionen)
3. Fissler Original Profi Collection M 28 cm – der Profi

Besonderheiten

  • Allherdboden
  • Handliche Griffe
  • 14 Liter Inhalt
  • Optimale Wärmeeigenschaften
  • Schwerer Deckel mit Wärmeschutzplatte

Fissler bietet mit dem Suppentopf der Profi Collection M ein besonders robustes und funktionales Modell. Der Topf zeigt sich in einem zeitlosen und stilechten Design. Besonderheit ist der extra schwere Deckel mit einer integrierten Wärmeschutzplatte. Somit ist der Suppentopf besonders energiesparend. Die großen Griffe sind wärmeisoliert und vor allem handlich. Mit seinen 28 Zentimetern im Durchmesser kann der Fissler Suppentopf 14 Liter Inhalt aufnehmen. Daneben ist er mit dem Cookstar-Allherdboden ausgestattet, der für beste Wärmeeigenschaften sorgt. Der Boden ist für alle Herdarten geeignet. Die Reinigung erfolgt einfach und unkompliziert in der Spülmaschine.

Amazon.de
141,79
inkl 19% MwSt

Kundenmeinungen

Bartscher SuppentopfKunden achten beim Kauf des Suppentopfes vor allem auf den Inhalt. Ein zu großer Topf ist in einem normalen Haushalt weniger gefragt. Zudem sollte der Deckel gut schließen und keine störenden Geräusche beim Kochen erzeugen. Bemängelt werden außerdem zu dünne Griffe, beispielsweise bei Silit. Gerade bei einem schweren Suppentopf müssen die Griffe gut in der Hand liegen und dürfen nicht einschneiden. Besonders gelobt wird die Vielseitigkeit am Suppentopf. Er kann auch zum Kochen von Nudeln zum Einsatz kommen. Ebenso praktisch werden die Modelle mit Literskala bewertet.

Fazit

Der Suppentopf ist ein echter Allrounder und gehört in jeden Haushalt. Bei guter Verarbeitung leitet er die Wärme optimal an die Speisen weiter. Dennoch benötigt der Topf den passenden Deckel, um seinen vollen Funktionsumfang nutzen zu können.

Inhaltsverzeichnis

nach oben