Cookies

Cookie-Nutzung

Topfuntersetzer – schonen Tisch und Oberflächen

Der Topfuntersetzer schützt Arbeitsflächen, Tische oder auch Tischdecken vor dem heißen Kochgeschirr. Kommt ein Topf direkt vom Herd, schadet die hohe Temperatur dem Untergrund. Der richtige Untersetzer ist also hitzebeständig und sollte von der Dicke und dem Durchmesser her passen. In Sachen Materialien und Design scheint es keine Grenzen zu geben. Welcher Topfuntersetzer für dich geeignet ist, erfährst du im Ratgeber.
Besonderheiten
  • hitzebeständig
  • sicherer Stand
  • passender Durchmesser
  • verhindert Brandflecken
  • zahlreiche Designs

Topfuntersetzer Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein Topfuntersetzer bewahrt den Untergrund vor Kratzern oder Brandflecken. Das betrifft vor allem Tische oder Arbeitsplatten. Zudem bietet er Töpfen und Pfannen einen sicheren Stand ohne zu verrutschen.
  • Das Material sollte hitzebeständig und robust sein. Zur Auswahl stehen Holz, Edelstahl, Silikon oder Kork, je nach Designwunsch. Manche Kunden setzen auf Filz oder häkeln sich einen Topfuntersetzer selbst.
  • Seine Größe und Form sollte an dein Kochgeschirr angepasst sein. Dem Design und der Farbwahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es gibt sogar ausziehbare Modelle oder Sonderfunktionen, beispielsweise mit Tablet-Halter.

Topfuntersetzer aus Silikon

Topfuntersetzer aus Silikon
Besonderheiten
  • als Blume
  • 3 Stück
  • verschiedene Designs
  • rutschfest
  • flexibel
13,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Createstar Topfuntersetzer bestehen aus Silikon und sind umweltfreundlich und ungiftig hergestellt. Das Produkt sondert keinen Geruch ab oder hinterlässt Flecken. Insgesamt drei Stück sind pro Set enthalten. Die Topfuntersetzer besitzen alle ein unterschiedliches Design in Form einer Blume. Von kleinen zackigen Blättern bis hin zu großen runden Blütenblättern ist alles dabei. Zudem sind die Untersetzer vielseitig nutzbar. Sie eigenen sich nicht nur für Töpfe, sondern auch für anderes Kochgeschirr. Ihr Durchmesser liegt bei 20 cm. In der Dicke sind sie nur 0,4 cm hoch. Dabei zeigt sich das Material hitzebeständig und hält auch frostige Temperaturen aus. Das Silikon ist einfach zu reinigen und kann in der Spülmaschine oder mit der Hand abgewaschen werden. Die Blütenblätter im Design erlauben sogar ein einfaches Aufhängen. Oder du lagerst die flexiblen Modelle problemlos im Schrank.
Die Kunden loben in erster Linie das Design. Sie sind sehr zufrieden mit den Topfuntersetzern und beschreiben sie als hitzebeständig und rutschfest. Bei Verschmutzung brauchst du die nur kurz mit dem Lappen zu reinigen. Je nach Wasserqualität zeigen gerade die dunklen Farben schnell Kalkflecken. Die Modelle sehen dekorativ aus und sind wirklich schnell zur Hand. Du hast die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Farben. Zudem sind die Untersetzer vielseitig nutzbar und bekommen eine lange Haltbarkeit zugesprochen.

VorteileNachteile
  • sehr schönes Design
  • lange Haltbarkeit
  • flexibles Material
  • rutschfest
  • dekorativ und vielseitig
  • Kalkflecken sichtbar

Ikea Topfuntersetzer aus Kork

Ikea Topfuntersetzer aus Kork
Besonderheiten
  • 19 cm Durchmesser
  • 3 Stück
  • aus Kork
  • 1 cm hoch
  • leichtes Gewicht
6,38 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die IKEA HEAT Topfuntersetzer sind aus Kork gefertigt. Es handelt sich um ein Set aus drei gleichgroßen Untersetzern. Der Durchmesser liegt bei 19 cm. Am Rand sind die Modelle 1 cm hoch. Damit bieten sie Tischen und Arbeitsflächen genug Schutz vor heißem Kochgeschirr. Kork ist sehr natürlich, hitzebeständig und leicht im Gewicht. Du hast die Teile schnell zur Hand und verhindert Brandflecken auf dem Untergrund. Die runde Form passt fast zu jedem Topf oder jeder Pfanne. Zudem kannst du dich auf einen günstigen Kaufpreis verlassen. Die Reinigung ist unter fließendem Wasser möglich. Zu starke Reinigungsmittel solltest du nicht verwenden.
In den Kundenbewertungen ist von einem schönen Design und einer einfachen Handhabung die Rede. Die Untersetzer sehen gut aus, isolieren entsprechend und passen in fast jede Küche. Der Kork ist gut verarbeitet, sodass nichts bröckelt. Die Größe ist nicht für Töpfe mit einem sehr großen Durchmesser geeignet. Kleines bis mittleres Kochgeschirr funktioniert aber gut. Viele Kunden nutzen das Produkt auch zum Basteln oder für andere kreative Ideen. Die Haltbarkeit ist beschränkt, da Kork irgendwann bröseln oder brechen könnte. Manchen Nutzern gefällt der Geruch nicht, wobei es sich um ein natürliches Material handelt.

VorteileNachteile
  • natürliches Material
  • günstiger Kaufpreis
  • vielseitig verwendbar
  • angenehme Größe
  • isolieren gut
  • Geruch störend
  • begrenzte Haltbarkeit

Relaxdays Holz Topfuntersetzer

Relaxdays Holz Topfuntersetzer
Besonderheiten
  • aus Bambus
  • 4er Set
  • 20 cm
  • abwischbar
  • naturbelassen
14,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Relaxdays Topfuntersetzer sind als 4er Set zu bekommen und aus Holz gefertigt. Es handelt sich um umweltfreundlichen und dekorativen Bambus. Das Holz ist besonders hart und robust. Außerdem kann es leicht abgewischt werden. Vom Design her sind die Untersetzer naturbelassen und passen zu verschiedenen Küchenstilen. Die Gitteroptik spricht viele Kunden an und unterstreicht die natürlich schöne Maserung des Holzes. Gleichzeitig ist das Modell hitzebeständig und schützt deinen Tisch oder empfindliche Oberflächen vor Brandflecken und vor lästigen Kratzern. Die Topfuntersetzer eignen sich mit einem Durchmesser von 20 cm für fast jeden Topf. Aber auch Pfannen oder Schüsseln und Auflaufformen sind geeignet. Der Rand ist 0,8 cm stark und die Oberfläche kann leicht abgewischt werden.
Das Design und der natürliche Werkstoff überzeugen die Kunden bei diesem Produkt besonders. Die Maserung ist noch gut zu erkennen und die Gitteroptik wird zu einem echten Hingucker. Der Bambus ist wirklich robust und hart. Selbst große und schwere Töpfe können hier abgestellt werden. Zudem handelt es sich um ein praktisches 4er Set und ein einheitliches Design. Auf einem sehr glatten Untergrund zeigen sich die Untersetzer etwas rutschig. Dafür kannst du dich auf eine einfache Reinigung und eine wirklich gute Haltbarkeit verlassen. Das Preis-Leistungsverhältnis wird bei diesem Produkt von den Kunden als gut bewertet. Und das Design wirkt in jeder Küche edel.

VorteileNachteile
  • edles Design
  • natürliches Material
  • schöne Maserung
  • Gitteroptik
  • robust und lange haltbar
  • etwas rutschig

Topfuntersetzer aus Edelstahl

Topfuntersetzer aus Edelstahl
Besonderheiten
  • Cromargan
  • 19 x 19 cm
  • Silikonauflage
  • mattiert
  • platzsparend
32,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Topfuntersetzer von WMF wirkt auf den ersten Blick etwas futuristisch. Dabei eignet er sich mit seinem innovativen Design auch für größere Töpfe und Pfannen. Zusammengeklappt nimmt das Modell nur eine Breite von 4 cm ein. Ausgeklappt misst der Untersetzer 19 x 19 cm. Du kannst ihn auch einfach im Schrank verstauen. Es handelt sich um rostfreien Edelstahl 18/10 in einem mattierten Look. Der Artikel ist für die Spülmaschine geeignet, pflegeleicht und zeigt sich formstabil. Die Auflagefläche ist mit Gummi beschichtet, damit Töpfe nicht einfach verrutschen. Auch Pfannen, Bräter oder Schüsseln stellst du mit diesem Modell sicher auf Tisch oder Arbeitsfläche ab. Ebenso ein Vorteil: das Modell hält magnetisch am Topfboden fest. Für besonders großes Kochgeschirr kombinierst du einfach zwei Untersetzer miteinander.
Zunächst fällt den Kunden die stylische Optik ins Auge. Rein von der Größe und der Flexibilität wird der Edelstahl Topfuntersetzer von WMF als positiv bewertet. Selbst größere Töpfe lassen sich mit ihm kombinieren und die Qualität ist angemessen. Magnetisch scheint das Produkt aber nicht zu sein. Dank der leicht gummierten Oberfläche rutscht nichts und zusammengeklappt kann der Untersetzer schnell im Schrank verstaut werden. Für manche Kunden ist der Stand nicht robust genug, wenn das Modell aufgeklappt wird. Andere kritisieren etwas den hohen Kaufpreis. Sie würden sich eine noch bessere Verarbeitung wünschen.

VorteileNachteile
  • stylisch gestaltet
  • flexibel klappbar
  • angemessene Qualität
  • gummierte Oberfläche
  • energiesparendes Dünsten
  • Stand nicht immer robust
  • Kaufpreis recht hoch

Was bringt ein Topfuntersetzer?

Ein Topfuntersetzer ist in nahezu jedem Haushalt zu finden. Der praktische Helfer bewahrt Tische und Arbeitsplatten vor Schäden und Kratzern. Kommt heißes Kochgeschirr direkt mit empfindlichen Oberflächen in Berührung, bleiben Flecken und Verbrennungen zurück. Deshalb sollte jeder Topf nach dem Kochen auf einem Untersetzer oder einem hitzebeständigen Material abgestellt werden. Auch für Pfannen, Auflaufformen oder Schüsseln sind die Untersetzer geeignet. Unterschiede gibt es im Material und Design. In den folgenden Abschnitten wollen wir dir die Vorteile der einzelnen Materialien aufzeigen, Tipps zur Anwendung geben und einen Blick auf die Designs werfen. So findest du bestimmt den richtigen Topfuntersetzer für dich.

Die Materialien: von Holz bis Silikon

Topfuntersetzer sind nicht nur in verschiedenen Ausführungen, sondern in zahlreichen Materialien erhältlich. Alle sollten eine gewisse Gemeinsamkeit besitzen: die Hitzebeständigkeit. Bis zu 90 °C darf sich das Material weder verformen noch anderweitig verändern. Starke Resthitze nach dem Kochen macht den Untersetzern also nichts aus. Ebenso sind sie wärmedämmend. Das heißt: sie geben auch die Wärme nicht einfach an den Untergrund weiter. Sie schützen damit empfindliche Oberflächen, ohne selbst Schaden zu nehmen. Welches Material für diese Schutzfunktion am besten geeignet ist, hängt von deinen persönlichen Ansprüchen ab.

Metall

Die Untersetzer aus Metall sind meist mit einem verchromten Gestell ausgestattet. So rosten das Material weniger und ist länger haltbar. Metall ist sehr robust und formstabil. Es kann auch für größeres Geschirr verwendet werden und lässt sich nicht eindrücken. Die Reinigung ist kein Problem, wobei minderwertig verarbeitete Modelle schnell rosten.

Holz

Die Topfuntersetzer aus Holz bestechen mit einem natürlichen Look und einem warmen Design. Die Maserung kommt bei den meisten Modellen gut zur Geltung. Du solltest aber auf einen nachhaltigen Anbau achten. Neben Bambus sind auch Esche, Buche oder Kirschbaum beliebte Edelhölzer für den Topfuntersetzer. Die Reinigung ist von der Oberflächenbehandlung abhängig. Außerdem verfärben sich manche Hölzer unter Einfluss von Hitze.

Silikon

Silikon ist ein mittlerweile unbedenklich produziertes Material ohne starken Eigengeruch. Es kann bedenkenlos in der Küche verwendet werden und dient durch seine Hitzebeständigkeit auch als Topfuntersetzer. Bei der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Von einer Blume bis hin zu geometrischen Formen ist mit Silikon alles möglich. Das Material ist flexibel und trotzdem robust. Du darfst es gern in der Spülmaschine reinigen. Die Haltbarkeit kann je nach Verarbeitung etwas beschränkt sein.

Edelstahl

Edelstahl zeigt sich schlicht und modern. Die Topfuntersetzer können glänzend oder mattiert sein. Das Material ist sehr robust und lange haltbar. Es darf sogar in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Look wirkt aber recht kühl und gefällt nicht jedem. Außerdem darf der Topf nicht auf dem Untersetzer rutschen. Manche Hersteller arbeiten hier mit einer gummierten oder silikonierten Oberfläche.

Kork

Die Produkte aus Kork sind sehr günstig, leicht im Gewicht und schnell einsatzbereit. Die Optik ist relativ schlicht gehalten. Dafür bekommst du meist unterschiedliche Größen in einem Set. Mit einem feuchten Tuch wischst du den Kork ab. Auch hier handelt es sich um ein natürliches Material. Die Haltbarkeit ist aber beschränkt, weil Kork mit der Zeit bröseln kann. Der Topfuntersetzer sollte entsprechend dick gefertigt sein.

Filz

Filz ist ein sehr weiches Material zu gehört zu den Naturstoffen. Die Modelle fühlen sich angenehm an und schützen vor allem den Untergrund vor Kratzern. Der Filz selbst ist wasser- und schmutzabweisend. Er kann aber nur trocken gereinigt werden. Zudem ist er nur wärmebeständig, hält aber keine große Hitze aus. Auf glatten Oberflächen verrutscht das Material schnell.

Zusammenfassung

MaterialVorteileNachteile
Metall
  • sehr robust
  • bleiben formstabil
  • ideal für großes Kochgeschirr
  • nicht einzudrücken
  • einfache Reinigung
  • kann rosten
  • verrutscht schnell
Holz
  • sehr natürlich
  • individuelle Maserung
  • nachhaltiger Anbau
  • Bambus sehr beliebt
  • bei der Reinigung aufpassen
  • kann sich verfärben
Silikon
  • unbedenklich produziert
  • kein Eigengeruch
  • relativ robust
  • flexibel zu verstauen
  • viele schöne Designs
  • große Farbauswahl
  • einfache Reinigung
  • Haltbarkeit eingeschränkt
  • Material kann einreißen
Edelstahl
  • modern und schlicht
  • glänzend oder mattiert
  • robuste Verarbeitung
  • lange Haltbarkeit
  • einfache Reinigung
  • nicht alle Modelle rutschfest
  • kann rosten
  • Designs wirken kühl
Kork
  • günstig
  • leichtes Gewicht
  • Naturmaterial
  • als Set verfügbar
  • verschiedene Größen
  • feucht abwischbar
  • kann bröseln
  • beschränkte Haltbarkeit
Filz
  • sehr weich
  • schützt vor Kratzern
  • wasserabweisend
  • schmutzabweisend
  • nur trockene Reinigung
  • nicht für zu große Hitze geeignet
  • kann verrutschen
Tipp
Der Topfuntersetzer sollte nach Möglichkeit rutschfest sein. Nur so bekommt dein Kochgeschirr einen sicheren Stand auf glattem Untergrund.

Moderne Topfuntersetzer – mit innovativen Designs

Die meisten Topfuntersetzer sind rund und besitzen ein Durchmesser zwischen 15 und 35 cm. Es gibt aber auch ausgefallene Designs, wie beispielsweise quadratische oder eckige Unterlagen. Manche lassen sich in der Größe variieren und auseinanderziehen. Du entscheidest selbst, ob kleinere Töpfe oder große Bräter auf dem Untersetzer Platz nehmen. Gerade bei einer ovalen Kasserolle oder bei einer Auflaufform müsstest du sonst zwei Untersetzer im Einsatz haben. Andere sind magnetisch und bleiben am Kochgeschirr haften. Du brauchst sie also nicht immer neu platzieren, wenn der Topf über den Tisch gereicht wird.

Neben dem praktischen Nutzen kommt es manchen Kunden auf eine individuelle Tischgestaltung an. Gerade die Modelle aus Silikon sind künstlerisch geformt und können fast jedes Muster annehmen. Von einer schönen Blume bis hin zu geometrischen Mustern ist alles möglich. Zudem leuchten die Modelle in vielen verschiedenen Farben und sind ein echter Blickfang in der Küche. Im Kontrast dazu stehen die eher natürlichen Modelle, aus Kork oder aus Bambus. Sie passen sowohl zum Landhausstil als auch zu einem mediterranen Look.

Besonderes Extra
Manche Untersetzer haben eine Rille eingearbeitet und dienen als Rezept- oder Tablethalter in der Küche.

Wichtige Kaufkriterien für einen Topfuntersetzer

Du bekommst den Topfuntersetzer in fast jeder Preiskategorie. Daher lässt er sich nicht unbedingt als Kaufkriterium festlegen. Die meisten Modelle sind als Set zu bekommen und kosten zwischen 10 und 20 Euro. Mach dir aber vorher Gedanken, welches Aussehen und welches Material du bevorzugst. Die Kaufkriterien im Detail:

KriteriumHinweise
Materialien
  • hitzebeständig
  • wärmeisolierend
  • leicht zu reinigen
  • schützt empfindliche Oberflächen
  • langlebig und robust
  • nicht zu flexibel
Design
  • meist rund
  • ca. 15 – 35 cm im Durchmesser
  • in Blumenform
  • geometrische Muster
  • auch quadratische und eckige Modelle
  • Silikon in verschiedenen Farben
  • auf die ausreichende Dicke achten (0,5 – 2 cm)
Extras
  • einfache Handhabung
  • leichtes Gewicht
  • magnetisch
  • mit Rezepthalter
Preise
  • günstige Modelle zwischen 5 – 10 Euro
  • hohe Qualität zwischen 10 und 30 Euro
  • Sets sind meist günstiger

Die wichtigsten Hersteller – Ikea, WMF und Co

Die kleinen Küchenhelfer gibt es von vielen verschiedenen Herstellern die Modelle von Ikea sind besonders beliebt, ebenso die von WMF. Letztlich solltest du auf eine gute Verarbeitung und auf ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis achten. Hier findest du die wichtigsten Hersteller im Blick:

HerstellerBesonderheiten
Ikea
  • Untersetzer aus Kork oder Edelstahl
  • sehr günstige Preise
  • angemessene Qualität
  • leichtes Gewicht
  • auf Haltbarkeit achten
WMF
  • innovative Designs
  • verstellbare Größe
  • magnetische Untersetzer
  • aus Cromargan Edelstahl
  • sehr robust verarbeitet
Relaxdays
  • stilvolle Designs
  • aus natürlichem Bambus
  • einfach zu pflegen
  • mit Lochdesign
  • als Set erhältlich

Was sagen die Kunden?

Viele Kunden bevorzugen eher die festen Topfuntersetzer als die flexiblen Lösungen aus Filz oder Stoff. Die festen Modelle zeugen von einer langen Haltbarkeit und sind für viele Jahre im Gebrauch. Zudem besitzen die Materialien eine hohe Hitzebeständigkeit und sind je nach Modell auch für die Spülmaschine geeignet. Die Reinigung sollte bei der Auswahl auch eine Rolle spielen. Die natürlichen Materialien oder Stoffe lassen sich nur feucht abwischen und nicht hygienisch reinigen.

In Bezug auf den Stauraum sind die flexiblen Topfuntersetzer besser. Sie lassen sich einfach zusammenschieben oder in Silikon zusammenrollen. Dadurch nehmen sie im Schrank kaum Platz weg und sind schnell einsatzbereit. Allerdings ist die Haltbarkeit bei diesen Produkten stark beschränkt. Das Silikon reißt mit der Zeit und auch die ausziehbaren Untersetzer aus Metall können rosten.

Kann ich einen Topfuntersetzer selber machen?

Entsprechen die bereits erwähnten Topfuntersetzer nicht deinen Vorstellungen oder willst du selbst Hand anlegen? Dann gestalte dir dein Modell einfach selbst. Es eignen sich Weinkorken, die einfach abgeschnitten und nebeneinander im Kreis angeordnet werden können. Oder du ordnest immer zwei ganze Korken nebeneinander an und wechselst das Muster.

Auch alter Jeansstoff lässt sich schnell zu einem Untersetzer umfunktionieren. Schneide dafür die entsprechende Form aus und vernähe des Stoff. Etwas Geschick in der Handarbeit ist natürlich gefragt. Kinder stellen gern Modelle aus Bügelperlen her. Ein interessantes Muster entsteht aus alten Holz Wäscheklammern. Oder du nutzt Mosaik-Fliesen für ein individuelles Modell. Daneben gibt es Anleitungen für Wolle, Holz oder Filz, mit denen du kreativ werden kann. So erstellst du dir deinen eigenen und individuellen Topfuntersetzer, der zu deiner Küche passt.

Hier findest du eine Anleitung für einen Untersetzer aus Naturseil:

Eine Variante aus Holz findest du hier:

Ein absoluter Trend sind auch Untersetzer aus Filzkugeln. Diese können beliebig arrangiert werden und lassen sich einfach mit Garn vernähen. Du brauchst also nicht so viele Kenntnisse, was die Handarbeit betrifft. Folgendes Video gibt dir eine kleine Anleitung:

Anleitung: Topfuntersetzer häkeln

Mit der passenden Wolle und den richtigen Nadeln kannst du ohne großen Aufwand einen Topfuntersetzer häkeln. Die runde Form ist auch für Anfänger geeignet. Später gelingen dir auch eckige Untersetzer oder gar besondere Muster. Wer eine hochwertige Wolle wählt wird auch lange Freude an seinem Untersetzer haben. Eine mögliche Anleitung für die runden Modelle findest du in dem folgenden Video:

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Welches Holz für Topfuntersetzer?
  • Bambus eignet sich besonders gut, weil das Holz robust und hitzebeständig ist.
  • Gleichzeitig kann es problemlos unter Wasser gereinigt werden.
Gibt es eine Alternative zum Topfuntersetzer?
  • Du kannst natürlich auch ein dickes Handtuch, etwas Filz oder ähnliche Materialien verwenden.
  • Allerdings sollte es sich immer um ein hitzebeständiges Material handeln.
  • Der Topflappen oder Topfhandschuh ist auch ein schneller Untersetzer, wenn nichts anderes greifbar scheint.
Topfuntersetzer häkeln welche Wolle?
  • Nutze am besten dickes Baumwollgarn. Das darf sogar in der Maschine gereinigt werden.
  • Von synthetischen Fasern ist abzuraten, da diese nicht alle hitzebeständig sind und schmelzen könnten.
Bastelideen aus Topfuntersetzern?
  • Die Topfuntersetzer aus Kork werden auch schnell zu einer individuellen Pinnwand oder können bemalt werden.

Weiterführende Links

nach oben