Cookies

Cookie-Nutzung

Couscous Topf – für schonendes Dämpfen ohne Anbrennen

Couscous Topf Couscous ist eine gesunde Mahlzeit aus Nordafrika. Um die Grundzutat, der gleichnamige Couscous aus Grieß, ohne Klumpen schonend zuzubereiten, ist eine Couscousière ideal. Welche Vorteile der spezielle Couscous Topf bietet und worauf du beim Kauf achten solltest, ist Thema dieses Ratgebers.
Besonderheiten
  • mehrteiliges Set
  • mit Dämpfeinsatz
  • zur schonenden Zubereitung
  • ideal für Couscous
  • auch für Gemüse, Fleisch, Fisch und Obst

Couscous Töpfe Test & Vergleich 2018

Um zu verständlichen, was du dir unter einem Couscous Topf vorstellen kannst, möchten wir zuvor erläutern, was Couscous ist und wie es zubereitet wird: Bei Couscous, auch Kuskus, Kuskusī, Seksu oder Cous Cous genannt, handelt es sich um ein Gericht aus Nordafrika. Basis ist zerriebener Hartweizengrieß in Form kleiner Kügelchen mit rund einem Millimeter Durchmesser. Teilweise wird statt Harzweizen auch Hirse, Dinkel, Buchweizen oder Gerste verwendet. Kombiniert wird die Grießspeise mit Gemüse und Fleisch oder Fisch. Typische Zutaten:

  • Tomaten
  • Karotten
  • Zucchini
  • Kohl
  • Kichererbsen
  • Kürbis
  • Rind
  • Lamm
  • Geflügel
  • Fisch
  • Bouillon
  • Gewürze
Wie das daraus entstehende Essen, werden auch die Kügelchen als Couscous bezeichnet. Daher nicht wundern, wenn wir das Wort in unserem Ratgeber für beides einsetzen.

In Nordafrika ist Couscous ein Grundnahrungsmittel und unverzichtbar für die Ernährung. Besonders stark verbreitet ist der kugelförmige Grieß nach wie vor in Nordafrika, aber auch in Frankreich, Sizilien und Israel. In Tunesien hat es meist eine orangene Farbe. Die Färbung wird mittels Kürbissen erzielt. In Algerien hingegen verwandelt er sich dank Safran in eine goldgelbe Masse.

Das Servieren eines Couscous erfolgt im Rahmen der traditionellen Zubereitung auf einem großzügigen Teller. Gemüse, Fleisch oder Fisch arrangiert man in groben Stücken neben beziehungsweise auf dem Couscous. Eine würzige Bouillon wird ergänzend dazu gereicht. Im nordafrikanischen Marokko genießen die Menschen Couscous immer freitags nach dem Gemeinschaftsgebet in der Moschee. Dieser Wochentag ist bei Muslimen von größter Bedeutung und kann als religiöser Ruhetag bezeichnet werden, ähnlich wie der Sonntag bei Christen.

Gesunde Inhaltsstoffe – fünfmal mehr Eiweiß als Kartoffeln

Obwohl die kleinen Couscous-Kügelchen zunächst unscheinbar wirken, lohnt sich der Blick auf die Inhaltstoffe. Beim Verzehr verwöhnst du deinen Körper mit jeder Menge gesunder Ballaststoffe, welche die Verdauung ankurbeln, den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen und lange satt machen. Außerdem enthält Couscous mit elf Gramm pro 100 Gramm reichlich Eiweiß, welches unter anderem zum Aufbau und Erhalt der Muskeln beiträgt. Zum Vergleich: Kartoffeln liefern nur ein Fünftel dieser Eiweißmenge. Darüber hinaus versorgt Couscous den Körper mit folgenden Nährstoffen:

  • Kalzium
  • Eisen
  • Zink
  • Magnesium
  • Vitamin B3
  • Vitamin E

Originelle Reis- und Nudelalternative und praktischer Verwandlungskünstler

Couscous ist eine tolle Alternative zu Reis und Pasta. Er bringt Abwechslung auf den Teller und lässt sich individuell verwenden. Ob klassisches Couscous-Gericht als gehaltvolle Hauptmahlzeit, bunter Auflauf, Eintopf oder als Beilage in Form von Salat (z. B. Taboulé). Couscous schmeckt mit Fleisch und Meeresfrüchten lässt sich aber gleichermaßen gut vegan oder vegetarisch inszenieren. Sogar ein Nachtisch mit den Grieß-Kügelchen schmeckt lecker und kann nach persönlichem Geschmack zubereitet werden.

Der im Nahen Osten bevorzugte Bulgur, ist dem Couscous sehr ähnlich hinsichtlich Optik, Verwendung und Geschmack. Allerdings besteht Bulgur aus Weizengrütze und nicht aus Grieß.

Tipps zum Kauf von Couscous – biologische Produkte favorisieren!

Konventionell gewonnener Couscous kann aufgrund von Pflanzenschutzmaßnahmen mit chemischen Bestandteilen verunreinigt sein. Hinzu kommt, dass manche Hersteller ihren Grieß mit Natronlauge hell färben, einer alkalischen Lösung, die in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff E 524 zugelassen ist. Wenn du eine Ernährung ohne Chemie und Zusatzstoffe anstrebst, greif besser zu Bio-Couscous, der aus ökologischer Landwirtschaft stammt!

Couscous Zubereitung – Instantprodukte bringen Komfort und Zeitersparnis

Während die Couscous Kügelchen früher aufwändig in Handarbeit hergestellt wurden und an der Sonne trocknen durften, wird er heute vorwiegend industriell verarbeitet. In Supermärkten, Drogerien und online findest du viele vorgegarte Instantprodukte mit individueller Körnung. Der Grieß wird hierfür nach dem Vorgaren zu Kügelchen geformt und getrocknet, damit du ihn nur noch mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen musst. Das macht die Zubereitung kinderleicht. Für eine Tasse Couscous werden rund 1,5 Tassen kochendes Wasser benötigt. Einfach damit übergießen und etwa zehn Minuten quellen lassen. Die optimale Lösung für die schnelle Küche.

Aufbau und Funktion der Couscousière

Das traditionelle Couscous-Gericht entsteht hingegen in der sogenannten Couscousière, einem dreiteiligen Couscous Topf inklusive Sieb beziehungsweise Dämpfeinsatz, einem Topf und einem Deckel. Zum Garen wird das Nahrungsmittel in das Sieb gegeben und auf den Topf gestellt, in den zuvor Wasser oder Bouillon gefüllt wurde. Obwohl die Löcher im Sieb auf den ersten Blick oft zu groß erscheinen, fällt nur wenig Couscous hindurch. Das ist dem Quellverhalten von Grieß zu verdanken: Während des Garens nimmt Grieß Feuchtigkeit auf und die einzelnen Kügelchen legen an Größe zu.

Der beim Erhitzen des Wassers aufsteigende Dampf gart schonend, ohne dass er verklebt, klumpt oder anbrennt. Der Topf ist so konstruiert, dass der Couscous nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommt. Während des Garvorgangs sollten die Grießkügelchen aber trotzdem mehrfach aufgelockert werden. Im Topf können gleichzeitig die übrigen Zutaten, wie Gemüse, Fisch oder Fleisch für das Couscous-Gericht gekocht werden. Wer mag, köchelt darin eine feine Sauce, während oberhalb der Couscous gemütlich vor sich hin gart.

Wozu braucht man einen Couscous Topf?

Einen Couscous Topf empfehlen wir immer dann, wenn du Couscous traditionell mit befeuchtetem Grieß zubereiten möchtest, welcher von Hand zerrieben und anschließend über Wasserdampf gegart wird. Das Kochgefäß erleichtert den Garprozess und bringt dir maximalen Komfort. Sie können je nach Hersteller auch als Gemüsedämpfer, Dampfgarer oder Dämpfer betitelt sein. Ist ein Dampfgarer oder Dämpfeinsatz bereits Teil deiner Küche, brauchst du keinen zusätzlichen Couscous Topf kaufen. Pack die Grieß-Kügelchen einfach in den bestehenden Einsatz und schon kann es losgehen!

Ist das Produkt nicht explizit als „Couscous Topf“ gekennzeichnet, solltest du dir die Löcher im Siebeinsatz genauer anschauen. Je nach dem, für welchen Verwendungszweck ein Topf gefertigt wurde, sind die Aussparungen im Material für die filigranen Kügelchen womöglich zu groß.

Kaufst du hingegen Instantcouscous, wäre die Anschaffung eines speziellen Couscous Topfes unnötig. Schließlich muss diese Grieß-Variante lediglich quellen, wofür kein besonderes Zubehör erforderlich ist. Das klappt in jedem beliebigen Topf beziehungsweise kann auch in hitzebeständigen Schüsseln aus Glas, Porzellan oder einem anderen Material erfolgen.

Vor- und Nachteile vom Couscous-Topf

VorteileNachteile
  • idealer Abstand zwischen Einsatz und Topfboden für effizientes Dämpfen
  • praktische Lochgröße im Dämpfeinsatz für Couscous
  • simple Nutzung
  • Schutz von Nährstoffen
  • für die traditionelle CouscousZubereitung
  • kein Verkleben oder Anbrennen
  • kein Fett erforderlich
  • für gesundes Kochen
  • auch für Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch
  • Dämpfeinsatz auch als Sieb zum Waschen von Salat oder Abgießen von Nudeln verwendbar
  • einige Modelle nehmen viel Platz im Küchenschrank in Anspruch
  • je nach Topfhöhe und Abstand zu Dunstabzugshaube/Küchenschrank wird der Zugang zum Topfinhalt erschwert.

Material & Designs – von Tradition bis Moderne

Eine klassische Couscousière mit der die Afrikaner kochen, besteht aus Ton und überzeugt mit einem natürlichen Charme. Viele marokkanische Couscous Töpfe sind handbemalt und von einem auffälligen Dekor geprägt. Schließlich isst das Auge mit und auf einen liebevoll gedeckten Tisch mit geschmackvollem Geschirr wird großen Wert gelegt, um Familie und Gästen gerecht zu werden. In Europa werden statt charakteristischen Tontöpfen eher schlichte Modelle aus Aluminium, Kupfer und Edelstahl verkauft. Wobei Edelstahl klar die Nase vorn hat. Produkte aus Aluminium zeichnen sich meist durch eine rustikale Optik aus, wirken demnach aber weniger exklusiv als Alternativen aus Kupfer. Edelstahltöpfe begeistern mit Robustheit, zeitlosem Design und sind überaus pflegeleicht. Das Reinigen in der Spülmaschine ist problemlos möglich. Mit einem Edelstahl Couscous Topf erleichterst du dir Zubereitung und Topfreinigung gleichermaßen. Mit welchen Vor- und Nachteilen die jeweiligen Materialien verbunden sind, kannst Du hier nachlesen. Verschaff dir einen Überblick!

Da das allgemeine Funktionsprinzip eines Bambusdämpfers dem der Couscousière sehr ähnlich ist, kannst du auch diese Topfart für Couscous einsetzen. Auch darin werden Lebensmittel schonend gedämpft. Die Form fällt individuell aus. Manche Modelle haben ein konisches, spitz zulaufendes Design (wie ein Trichter, der auf dem Kopf steht), andere sind gerade oder bauchig. Töpfe mit konischem, spitzem Deckel verbinden die Merkmale von zwei Systemen: Couscousière und Tajine.

Abgrenzung Tajine: Dämpfen ohne Dampfeinsatz

Ebenfalls aus Nordafrika stammt die Tajine, auch Taschiin oder Tagine genannt, ein Schmorgefäß aus gebranntem Lehm mit konischem oder gewölbtem Deckel. Ähnlich wie bei der Couscousière (Couscous) wird das in diesem Dampfkochtopfsystem zubereitete Gericht Tajine genannt. Die spitz zulaufenden Deckel sind im arabischen Raum, die gewölbten unter den Berbern verbreitet. Der größte Unterschied zum Couscous Topf besteht darin, dass kein Dämpfeinsatz integriert ist. Stattdessen werden alle Zutaten im Inneren der Tajine gestapelt und schmoren im eigenen Saft.

Ausstattung – Glasdeckel und induktionsfähige Modelle vorteilhaft

Hinsichtlich der Ausstattung ist die Beschaffenheit der Griffe und des Deckels elementar. Eine robuste Verarbeitung sollte selbstverständlich sein. Achte darauf, dass der Deckel auf dem Dämpfeinsatz nicht wackelt, die Griffe nicht heiß werden und sich der Einsatz bequem in den Topf stecken lässt. Mit einem Glasdeckel hast du den Couscous immer im Blick. Hat der Deckel ein gewisses Gewicht, trägt das bereits dazu bei, dass der Topf zuverlässig verschlossen wird.

Du bereitest nicht nur regelmäßig Couscous zu, sondern möchtest auch größere Mengen Gemüse dämpfen und wünschst dir generell eine gesündere Zubereitungsart? Dann empfehlen wir einen Abstecher in unseren Ratgeber über den Dampfgartopf. Darin verraten wir Wissenswertes zum physikalischen Prinzip des Dämpfens. Möglicherweise wäre ein größeres Set mit mehr als drei Teilen genau das Richtige für dich, um neben Couscous viele weitere Köstlichkeiten zu kreieren.

Du brauchst einen Couscous Topf für Induktion? Ein Spulen-Symbol auf dem Topf weist auf induktionsgeeignetes Kochgeschirr hin. Im Internet informieren die Hersteller über die Produktbeschreibungen über die entsprechende Ausrüstung. Oder mach den Schnelltest: Halte einen Magnet an den Topfboden! Haftet er daran, kann der Topf auf dem Induktionsherd Verwendung finden.

Größen für jeden Bedarf – von Single bis Großfamilie werden alle fündig

Abhängig davon, für wie viele Personen du in einem Topf Kuskus kochen möchtest, solltest du die Topfgröße passend wählen. Zur Orientierung: Kalkuliere rund 60 bis 80 Gramm pro Person! Bei guten Essern und als Hauptmahlzeit geplant, darf es sogar etwas mehr sein. Lass dich von der Menge im trockenen Zustand nicht beirren! Ähnlich wie bei Reis, wirkt es vor dem Garen knapp. Sobald die Grieß-Kügelchen aber aufquellen und sich mit Wasserdampf vollsaugen, nimmt das Volumen zu. Außerdem solltest du nicht unterschätzen, wie schnell Couscous sättigt. Entsprechend der Couscousmenge muss im Dämpfeinsatz des Couscous Topfes genug Platz bereitstehen.

Unter anderem unterscheiden sich Couscous Töpfe hinsichtlich Durchmesser, Höhe und Fassungsvermögen. Es sind bereits kleine Ausführungen mit rund 1,5 Liter Volumen und 16 Zentimeter Durchmesser erhältlich. Sie eignen sich ausschließlich für Singles und sind sehr knapp. Wir raten für 1-Personen-Haushalte zu mindestens zwei Liter Fassungsvermögen. Ebenfalls gängig sind 5, 6, 8, 11, 12, 14 und 16 Liter. Zum Verständnis: Während ein gutes Maß bei 8 Liter beispielsweise 22 cm sind, weist ein 11-Liter Topf oft 26 cm auf. Da Couscous eine gewisse Fläche zur Verfügung haben sollte, damit er gleichmäßig gegart werden kann und nicht zu kompakt in den Einsatz gequetscht wird, empfehlen wir für Familien einen Couscous Topf ab 24 Zentimeter Durchmesser.

Kaufkriterien – Größe, Verarbeitung und Reinigung sind elementar

Damit dir der Couscous Topf im Alltag tatsächlich zugutekommt, muss er deinen Ansprüchen gerecht werden. Die Tabelle verrät die wichtigsten Merkmale:

KriteriumDetails
Größe & Form
  • Durchmesser und Fassungsvermögen passend zu Herdplatten & Personenanzahl
  • Höhe beachten (Dunstabzugshaube, Hängeschrank)
  • bauchig, konisch oder gerade Form
  • Kombination mit Tajine
Material
  • Edelstahl 1810 (rostfrei, langlebig, extrem robust)
  • Topfboden mindestens 4, besser 6 Millimeter
  • Kapselboden
  • Topf muss plan auf Herd aufliegen
  • für alle Herdarten (induktionsfähig)
  • für Allergiker nickelfreie Alternative wählen
Sicherheit
  • wärmeisolierte, stabile Griffe (Kaltgriffe)
  • Schüttrand für sicheres Abschütten
Pflege
  • spülmaschinengeeignet
  • durchdachte Verarbeitung für bequeme Reinigung

Bekannte Hersteller von Couscous Töpfen

HerstellerBesonderheiten
BEKA
  • mehr als 100 Jahre Erfahrung
  • hohe Qualität
  • umweltschonende Produktion (PURE Technologie)
  • für Allergiker geeignet
  • wärmeisolierte Griffe
  • modernes Design
  • hohe Langlebigkeit
  • für alle Herdarten (auch Induktion)
  • robuster Edelstahl
  • saubere Verarbeitung
WMF
  • seit 1853
  • rostfreier Cromargan® Edelstahl (18/10)
  • energiesparend
  • breiter Schüttrand für Ausgießen ohne tropfen
  • Innenskalierung
  • patentierte Cool+ Technology (Kaltgriffe)
  • TransThermAllherdboden
  • induktionsgeeignet
  • spülmaschinengeeignet
  • langlebig
Baumalu
  • Sitz in Frankreich
  • Edelstahl
  • für jeden Herd, auch Induktion
  • herkömmliche sowie TajineDesigns
  • teilweise mit Glasdeckel inklusive Dampfaustrittsloch
  • dicker Topfboden für effiziente Hitzeverteilung
  • strapazierfähige Verarbeitung
  • gutes PreisLeistungsVerhältnis

Auch Marken wie Cuisy, Crealys, Pro Cook, Haussmann Héritage® und viele weitere Hersteller haben Couscous Töpfe im Sortiment. Leg auf hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung wert und entscheide dich im Zweifelsfall für bewährte Markenqualität!

4 überzeugende Couscous Töpfe

Couscous Topf 12 Liter Edelstahl von Crealys

( Rezensionen)
Couscous Topf 12 Liter Edelstahl von Crealys

Besonderheiten

  • induktionsgeeignet
  • Fassungsvermögen 12 Liter
  • 24 cm Durchmesser
  • 1 Jahr Garantie
Der bauchige Couscous Topf von Crealys begeistert mit einem stilvollen Design aus Edelstahl und lässt sich bequem reinigen. Der Glasdeckel erlaubt den direkten Blick auf den Topfinhalt und die schwarzen Griffe aus Bakelit (Markenzeichen von Kunststoffen) verleihen dem Kochgeschirr einen markanten Charme. Während manche Käufer das geringe Gewicht sowie großzügige Volumen loben und dankbar für den damit einhergehenden Komfort beim Kochen sind, bemängelt ein Kunde den schmalen Boden. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt jedenfalls und mit seinem Fassungsvermögen von zwölf Litern ist der Topf für Familien prädestiniert.
Amazon.de
37,58
inkl 19% MwSt

14 Liter Couscous Topf Baumalu

( Rezensionen)
14 Liter Couscous Topf Baumalu

Besonderheiten

  • Mischung aus Couscous Topf und Tajine
  • induktionsfähig
  • Deckel und Topf aus Edelstahl
  • dreifach eingekapselter Boden
Der mehrfach eingekapselte Boden des Couscous Topfs von Baumalu fördert eine gleichmäßige und effiziente Hitzeverteilung. Der Topfinhalt wird zügig auf Temperatur gebracht. Zudem begünstigt die Kombination aus Couscous Topf und Tajine die erfolgreiche Zubereitung. Der konische, spitze Deckel sorgt für einen effektiven Dampfkreislauf innerhalb des Topfes. Mit 14 Liter Fassungsvermögen bietet er genug Platz, um eine Großfamilie zu bekochen. Typische Eigenschaften von Edelstahl verwandeln den dekorativ gewölbten Topf in einen praktischen, langlebigen und pflegeleichten Alltagshelfer. Lediglich der blickdichte Deckel kann als kleiner Nachteil betrachtet werden.
Amazon.de
35,35
inkl 19% MwSt

16 Liter Baumalu Couscous Topf

( Rezensionen)
16 Liter Baumalu Couscous Topf

Besonderheiten

  • 30 cm Durchmesser
  • induktionsfähig
  • Glasdeckel
  • Sandwichboden
Dieser Baumalu Couscous Topf nimmt es mit 16 Litern auf und zeichnet sich durch ein stilvolles Design aus. Mit der geraden Form klappt sowohl das Umrühren als auch die Reinigung mühelos. Der Glasdeckel ist mit Edelstahlrand ausgerüstet und schützt das Glas vor Stößen. Ein Dampfauslass lässt überschüssigen Dampf entweichen und verhindert das Klappern des Deckels. Die Sieblöcher sollen laut Käufern etwas groß geraten sein. Positiv hervorzuheben, ist der dreifach beschichtete Boden bestehend aus Edelstahl und Aluminium. Das Aluminium verbessert die Wärmespeicherfähigkeit des Topfes. Durch 30 Zentimeter Durchmesser hast du reichlich Fläche zum Platzieren großer Mengen Couscous zur Verfügung.
Amazon.de
35,60
inkl 19% MwSt

15 Liter Beka Couscous Edelstahltopf

( Rezensionen)
15 Liter Beka Couscous Edelstahltopf

Besonderheiten

  • 2-fach Kapselboden
  • induktionsgeeignet
  • spülmaschinengeeignet
  • Glasdeckel
  • 38 cm Höhe
Mit 28 Zentimeter Durchmesser, 15 Liter Inhalt und 38 Zentimeter Gesamthöhe bietet der Chambord Couscous Topf von Beka ordentlich Platz für feinste Couscous-Gerichte. Rund zehn Personen lassen sich damit verköstigen. Die Besonderheit dieses Modells ist der Kapselboden mit Aluminiumkern, welcher für eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit verantwortlich ist. Sichtkochen ermöglicht der transparente Deckel aus bruchsicherem Glas. Käufer beurteilen die Reinigung als komfortabel, weisen aber auch auf die überdurchschnittliche Höhe des Dampfsystems hin. Abhängig davon, wie niedrig die Dunstabzugshaube in der Küche montiert ist, könnte es knapp werden. Kontrolliere deshalb die Abmessungen! Dann kann nichts schiefgehen!
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Tipps zur Reinigung – schmutzige Siebeinsätze mit Bürste säubern

Das Reinigen von Couscous Töpfen ist ein Kinderspiel. Das liegt vorwiegend an der Art der Zubereitung: Beim Dämpfen kommt Couscous nicht direkt mit dem Topfboden in Kontakt, sondern wird mit Wasserdampf gegart. Durch den Einsatz des Deckels bleibt der Dampf im Topf und der gesamte Inhalt wird befeuchtet. Das Risiko, dass etwas anbrennt und demnach mühevoll geschrubbt werden muss, ist somit minimal. Lediglich, wenn im Topf unterhalb des Couscous nicht nur Wasser oder Bouillon erhitzt wird, sondern auch Fleisch und Gemüse, könnten die Zutaten bei übermäßiger Hitze anbrennen. Sollte dir das passieren, findest du in unserem Ratgeber über angebrannte Töpfe praktische Reinigungstipps.
Dass der Couscous Topf heutzutage vorwiegend aus Edelstahl hergestellt wird, ist angesichts der überragenden Materialeigenschaften kein Wunder. Unter anderem ist hochwertiger Edelstahl extrem pflegeleicht und kann nach dem Kochen einfach in die Spülmaschine gegeben werden. Davon profitierst du in erster Linie hinsichtlich des Siebeinsatzes. Müsstest du ihn von Hand spülen, wäre das aufgrund der vielen kleinen Löcher deutlich aufwändiger und zeitintensiver. Sollten trotz maschineller Reinigung Speisereste im Dämpfeinsatz hängenbleiben, nimmst du einfach eine Küchenbürste zur Hilfe. Ihre Borsten dringen auch zu kleinsten und schwer zugänglichen Zwischenräumen vor und entfernen Schmutz zuverlässig.

Tipps für die korrekte Reinigung von Edelstahltöpfen findest du in unserer gleichnamigen Kategorie inklusive Produktvergleich.

Couscous Topf Rezepte und kreative Anregungen für gutes Gelingen

Generell lässt sich Couscous warm und kalt sowie herzhaft und süß in Szene setzen. Es gibt zahlreiche Rezeptideen für jeden Geschmack. Egal, ob Fleischliebhaber, Veganer oder Vegetarier. Wie du ein traditionelles marokkanisches Couscous-Gericht mit Gemüse und Fleisch in einem Couscous Topf zauberst, erfährst du über das Grundrezept im Video:

Für Eilige haben wir das Rezept für traditionell zubereiteten Couscous (kein vorgekochtes Instantprodukt!) zusammengefasst:

  • Couscous in einer Schale mit Wasser befeuchten
  • anschließend von Hand in eine Couscousière einrieseln lassen
  • 15 Minuten im geschlossenen Couscous Topf dämpfen
  • Couscous aus dem Dämpfeinsatz in eine Schale geben, mit Öl beträufeln und verrühren
  • kaltes Wasser mit Salz mischen und Couscous damit erneut befeuchten
  • 10 Minuten ruhen lassen, dann zurück in den Siebeinsatz geben und weitere 15 Minuten dämpfen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen!
  • nach dem dritten Dämpfvorgang wird der Couscous mit Butter gemischt, um dem Verkleben vorzubeugen

Die YouTuberin verrät außerdem einen praktischen Trick für alle, die keine spezielle Couscousière ihr Eigen nennen, aber einen Dampftopf oder Schmortopf sowie ein Siebeinsatz griffbereit haben: Sind die Löcher des Dämpfeinsatzes zu groß, einfach mit einem Küchentuch auslegen und den Couscous darauf verteilen! Der Dampf steigt hindurch.

Alternativ zum Klassiker lohnt sich das Ausprobieren von Couscous-Pfannen, mit Couscous gefülltes Gemüse, Aufläufen und orientalischen Couscous-Bällchen. Du suchst stattdessen ein Rezept für einen schmackhaften Couscous Salat mit Gurken, Paprika und frischen Kräutern? Dann schau hier mal rein:

Typische Gewürze zum Verfeinern – Mischung Ras el-Hanout als Klassiker

Um Couscous seinen traditionellen Geschmack zu verleihen, sind neben Salz und Pfeffer folgende Gewürze ideal:

  • Koriander
  • Ingwer
  • Kurkuma
  • Safran
  • Harissa

Unter den Gewürzmischungen ist für Couscous das sogenannte Ras el-Hanout ein Klassiker. Je nach Mischung ist es eher scharf, bitter oder süßlich. Neben Zimt, Muskat, Anis, Gelbwurz und getrockneten Rosenknospen können Chili, Pfeffer, Ingwerwurzel und viele andere Zutaten verarbeitet sein.

Ergänzende Tipps zur Couscous-Zubereitung:

  • Nach dem Garen etwas Öl oder Butter hinzugeben und unterheben! Das verhindert das Zusammenkleben von Grieß.
  • Eine Brühe (Bouillon) im Topf verleiht Couscous im darüber liegenden Siebeinsatz ein herrlich würziges Aroma.
  • Für ein leckeres Dessert kombinierst du Couscous zum Beispiel mit Datteln, Rosinen, Aprikosen und Milchprodukten. Der nächsten Videoanleitung kannst du entnehmen, wie ein „Seffa“ entsteht, ein beliebtes Dessert mit süßem Couscous, Kokos und gerösteten Mandeln:

Weitere Rezeptideen hat das Food-Magazin essen & trinken online arrangiert. Das Spektrum reicht vom Hähnchen Couscous-Topf über Curry-Couscous bis hin zu Lachs-Couscous-Päckchen. Lass dich inspirieren!

Kundenmeinungen zum Couscous Topf – Liebhaber schwören auf das Dämpfsystem

Überzeugte Fans von Couscous-Sorten, die für den Verkauf nicht vorgegart und getrocknet, sondern erst in der heimischen Küche zubereitet werden, möchten ihre Couscousière nicht mehr missen. Der Couscous Topf erleichtert das zeitintensive Dämpfen ungemein und erlaubt das zeitgleiche Köcheln weiterer Zutaten im Topf. Dank der beiden Ebenen Topf und Dämpfeinsatz kannst du es schonend garen, während Sauce, Gemüse und Co. unterhalb kochen. Effizienter und gesünder geht es kaum. Auch Geschmack und Duft der Speisen könnten nicht besser sein, weil das geschlossene System die Aromen beim Erhitzen im gesamten Topf verteilt. Da sich im Couscous Topf bei Bedarf neben Couscous Gemüse, Fisch, Fleisch und Früchte dämpfen sowie Nudeln und Reis kochen lassen, handelt es sich um eine lohnenswerte Anschaffung mit vielerlei Einsatzmöglichkeiten.

Worauf viele Käufer hinweisen, ist die Auswahl der verschiedenen Größen. Da es sowohl Töpfe für Singles als auch für ganze Fußballmannschaften gibt, sollte das Fassungsvermögen angemessen gewählt werden. Während ein zu kleiner Topf die Zubereitung erschwert, verschwendet ein zu großes Gefäß wertvolle Energie. Zu einem gut schließenden Deckel wird ebenfalls geraten. Er hält Dampf und Hitze im Inneren und gewährleistet einen effektiven sowie beschleunigten Garprozess.

Fazit

Ein Couscous Topf ist eine Bereicherung für alle, die Couscous lieben. Die feinen und vielfältig verwendbaren Grieß Kügelchen gelingen darin besonders gut und der Nährstoffverlust ist im Vergleich zum Kochen minimal. Das Dämpfsystem ist ein Garant für gesundes Essen und intensive Geschmackserlebnisse. Da sich darin fast alles kochen und garen lässt, handelt es sich um einen multifunktionalen Kochtopf mit raffinierter Funktionalität.

Inhaltsverzeichnis

nach oben