Cookies

Cookie-Nutzung

Wasserkessel: Die Alternative zum elektrischen Wasserkocher

Wasserkessel Mit einem Wasserkessel wird Wasser auf dem Herd schnell und charakteristisch erhitzt. Teilweise sind Kessel effizienter als elektrische Wasserkocher, was den Stromverbrauch senkt. Wir haben die Vor- und Nachteile der Topfart und die Besonderheiten von Flötenkessel arrangiert. Informier dich jetzt!
Besonderheiten
  • schnelles Erhitzen von Wasser
  • Flötenkessel mit Dampfpfeife
  • fĂŒr alle Herdarten erhĂ€ltlich
  • auch Outdoor verwendbar

Wasserkessel Test & Vergleich 2019

FrĂŒher waren sie eine SelbstverstĂ€ndlichkeit und standen als fester Bestandteil der KĂŒchenausstattung auf dem Holzofen. Immer bereit, um Kochwasser aufzusetzen. Zwischenzeitlich wurden sie von einem ElektrogerĂ€t abgelöst: dem Wasserkocher. Heute feiern sie in vielen Haushalten als nostalgisch anmutendes Accessoires ein Comeback. Die Rede ist vom Wasserkessel.

Anders als elektrische Wasserkocher kommen Wasserkessel ohne Kabel und Stecker aus. Statt mit integriertem Heizelement, wird mit einer externen Hitzequelle erhitzt. Das kann ein Herd in der KĂŒche, aber auch ein Gaskocher beim Camping oder eine offene Feuerstelle sein. Trotz zahlreicher Hersteller, Modelle und Formen Ă€hnelt sich der grobe Aufbau stark: Die Kessel verfĂŒgen ĂŒber einen Griff und einen seitlichen Auslass, womit sich FlĂŒssigkeiten gezielt Ausgießen lassen. Je nach AusfĂŒhrung dient der Schnabel, auch Schnaupe oder Ausgießer genannt, gleichzeitig zum BefĂŒllen. Auf eine separate Öffnung wird verzichtet. Andere Varianten kombinieren die Schnaupe mit einer zweiten Kesselöffnung, die sich nicht seitlich, sondern unterhalb des Griffs befindet und mit Deckel geschlossen wird. Oft verhindert eine Ausgussabdeckung, dass Wasserdampf ungehindert ausdringt. Ob diese Abdeckung manuell aufgesteckt oder mit einem Mechanismus bedient wird, ist modellabhĂ€ngig.

Der Durchmesser des Kesselbodens ist vergleichsweise groß, wĂ€hrend die Kessel nach oben hin schmaler werden. Diese besondere Form ermöglicht die zĂŒgige Aufnahme von WĂ€rme, verhindert, dass Energie entweicht und lĂ€sst Wasser schnell aufkochen. Besonders effizient sind Wasserkessel ohne Deckel beziehungsweise ohne zweite Öffnung, weil aufsteigender Wasserdampf keine Möglichkeit zum Entweichen hat. Die Bauweise Ă€hnelt dem Prinzip eines Schnellkochtopfs. Auch hier wird fĂŒr das energieeffiziente Erhitzen Druck aufgebaut. Bevorzugst du Wasserkessel mit Deckel, solltest du darauf achten, dass er dicht schließt, fĂŒr bequemes Handhaben einen ausreichend großen Durchmesser hat und der Abstand zwischen ihm und Griff nicht zu knapp ist.

Im Deckel können Löcher integriert sein. Sie fungieren als Dampfablass fĂŒr kontrollierte Druckminderung gegen Überkochen.

Wasserkessel mit Dampfpfeife fĂŒr Komfort und Sicherheit

Ein Großteil gĂ€ngiger Wasserkessel ist mit einer sogenannten Dampfpfeife ausgerĂŒstet. Sie wird auf die Schnaupe gesetzt, beispielsweise als Bestandteil des Ausgussstutzens, oder ist fest integriert und sorgt dafĂŒr, dass der Kessel einen Pfeifton von sich gibt, sobald der Inhalt den Siedepunkt erreicht. Deshalb werden derartige Modelle auch Pfeif- oder Flötenkessel genannt. Zu Omas Zeiten wurden Flötenkessel tĂ€glich genutzt und ihr Pfeifen prĂ€gte den Alltag.

Die Pfeife ist bezĂŒglich der Sicherheit sinnvoll. Schließlich weisen Wasserkessel, im Gegensatz zum elektrischen Wasserkocher, keine Abschaltautomatik auf. Wird der Kessel auf dem Herd vergessen, kocht das Wasser womöglich ĂŒber und das Risiko fĂŒr UnfĂ€lle und schwere Verbrennungen steigt. Mit dem akustischen Signalton machen Pfeifkessel auf sich aufmerksam und gewĂ€hrleisten, dass du den Herd rechtzeitig abschalten und sie von der Herdplatte nehmen kannst. Dank Pfeifsignal bist du nicht gezwungen wĂ€hrend des Erhitzens durchgehend am Herd zu stehen. Das Pfeifen ist auch aus anderen RĂ€umen zu hören, sodass du die KĂŒche kurz verlassen kannst, um beispielsweise deine GĂ€ste zu begrĂŒĂŸen oder den Tisch zu decken.

Achtung: Ein eingeschalteter Herd sollte aus SicherheitsgrĂŒnden immer beaufsichtigt werden.

Wie der Name vermuten lĂ€sst, erzeugt die Dampfpfeife mit Wasserdampf den gewĂŒnschten Pfeifton. Damit letzterer ertönt, braucht es Druck, der wiederum dadurch zustande kommt, dass Dampf nicht vorzeitig aus dem Topf entweicht. Er sammelt sich, steigt auf und strömt Richtung Ausguss. Bei Erreichen des Siedepunkts ist der Druck entsprechend hoch, sodass Dampf durch die Dampfpfeife hindurch ausgeleitet und dabei der Signalton aktiviert wird. Nimmst du Pfeifkessel vom Herd, verstummt ihre Pfeife.

Ein normaler Pfeifton ist langweilig? Dann hör mal ins nÀchste Video! Melodischer kann ein Flötenkessel kaum klingen:

KitchenAid geht noch einen Schritt weiter und bastelt aus den KlĂ€ngen ein „Jingle Bells“:

Wundere dich nicht, wenn in Produktbeschreibungen der Begriff „Kettle“ auftaucht. Das ist lediglich die englische Bezeichnung fĂŒr Kessel beziehungsweise Kocher.

Maximale Effizienz mit Induktion und Gas

Der Grund, warum Flötenkessel vielerorts durch einen elektrisch betriebenen Wasserkocher ersetzt wurden, ist die Zeitersparnis. Innovative Elektrokocher bringen Wasser in wenigen Augenblicken zum Sieden. Ein Wasserkessel auf einem Holzofen oder Elektroherd kann da kaum mithalten. Dass der Zeitfaktor generell ein Nachteil ist, stimmt allerdings nicht. In Zeiten moderner KĂŒchen mit Induktionsherd rĂŒcken Wasserkessel zurecht in den Fokus. Induktionskochfelder verwandeln elektrischen Strom rasend schnell in WĂ€rmeenergie, weil kein Kochfeld erwĂ€rmt werden muss, wie beim Elektroherd, sondern Leistung direkt zum Kochgeschirr geleitet wird. Insbesondere bei kurzen KochvorgĂ€ngen macht sich die ĂŒberragende Effizienz von Induktion bemerkbar.

Nutzt du einen Wasserkessel mit ferromagnetischen Topfbodenmaterial, wird FlĂŒssiges energiesparender und schneller zum Kochen gebracht, als mit einem Wasserkocher. Nennst du einen Induktionsherd dein Eigen, solltest du auf ferromagnetisches Material Wert legen. Diese AusrĂŒstung ist daran zu erkennen, dass am Topfboden ein Magnet haftet. Diese Materialeigenschaft erlaubt den besten Wirkungsgrad auf Induktionskochfeldern, weil am meisten elektrische Leistung in WĂ€rmeenergie umgewandelt und das magnetische Wechselfeld effektiv gebĂŒndelt wird.

InduktionsfĂ€hige KochgefĂ€ĂŸe erkennst du an einem Spulensymbol, das auf dem Kesselboden innerhalb eines Quadrats zu sehen ist. Achte darauf, dass der Boden möglichst dick ist. Eine entsprechende MaterialstĂ€rke hat positiven Einfluss auf die WĂ€rmeverteilung.

Energiesparen klappt außerdem auf einem Gasherd hervorragend. Auch hier machst du dir die direkte Art der Umwandlung von elektrischer Leistung in WĂ€rmeenergie zunutze. Wie bei Induktion, muss beim Kochen mit Gas kein Kochfeld erwĂ€rmt werden, bevor der Kesselinhalt aufheizt. Stattdessen wirken Flammen unmittelbar auf das GefĂ€ĂŸ ein. Ist in deiner KĂŒche ein klassischer Elektroherd verbaut, wĂ€re ein sparsamer Wasserkocher effizienter, weil ein konventioneller Elektroherd mit dem Tempo von Gas und Induktion nicht mithalten kann.

Überzeugende Argumente: Platzersparnis auf ArbeitsflĂ€chen, Optik und Verwendungsmöglichkeiten

Neben der Energieeffizienz haben Wasserkessel einen weiteren Vorteil: Sie sparen Platz auf der Arbeitsplatte deiner KĂŒche. WĂ€hrend strombetriebene GerĂ€tschaften sowohl StellflĂ€che als auch Steckdosen fĂŒr sich beanspruchen, verschwinden Wasserkessel unauffĂ€llig im KĂŒchenschrank. Oder sie bleiben als dekoratives Accessoire auf dem Herd stehen. Keine unschönen Kabel, kein Platzverlust am Arbeitsplatz.

Große Designvielfalt: Wasserkessel fĂŒr anspruchsvolle KĂŒchenliebhaber

Beim Design haben Wasserkessel gegenĂŒber E-GerĂ€ten klar die Nase vorn. Es gibt zwar ElektrogerĂ€te, die optisch ĂŒberzeugen, aber mit dem Charme eines formschönen Kessels können sie nicht mithalten. Es gibt keine geschmackvollere Art Wasser zu erhitzen, als mit diesem KĂŒchenzubehör. Es verbindet Tradition mit Moderne und lĂ€sst die Herzen von Designfans höherschlagen. Und bei der großen Auswahl an Farben, Formen und Materialien bleiben keine WĂŒnsche offen. FĂŒr jeden Geschmack ist etwas geboten. Ob nostalgisch mit Emaillebeschichtung und floralem Muster, exklusiv aus Kupfer oder minimalistisches Edelstahl. Ob schick glĂ€nzend, zeitlos matt oder bunt verspielt.

Je nach Design strahlen Wasserkessel einen ganz individuellen Charakter aus. Die Optik ist oft eng mit dem gewĂ€hlten Material verknĂŒpft. Edelstahl lĂ€sst sich durch OberflĂ€chenbehandlungen strukturell beeinflussen und zeichnet sich beispielsweise durch Hochglanz oder eine matt gebĂŒrstete Optik aus, bleibt aber letztlich immer silber- beziehungsweise silbergraufarben. Stehst du auf Industriedesign, solltest du einen Blick auf die japanischen Klassiker von Sori Yanagi werfen, die bereits 1998 mit dem Good Design Award und 2013 mit dem Good Design Long Life Design Award ausgezeichnet wurden. Auch Kupfer weist eine individuelle Farbe auf, die hohen AnsprĂŒchen gerecht wird.

Der gestalterische Spielraum reicht jedoch wesentlich weiter. KitchenAid verarbeitet Porzellan, andere Marken greifen zu Silikonbeschichtungen, um Griffe aus Holz nachzuahmen oder beschichten rostfreien Stahl aufwĂ€ndig zum Imitieren von Marmor. Andere verzichten auf Imitationen und verarbeiten echtes Holz fĂŒr authentische Looks. Magst du es bunt und möchtest Farbe in die KĂŒche bringen, sind Kessel aus Emaille ideal. Das Material kann beliebig gestaltet werden und verwandelt sich mit Farboxiden in erfrischendes Zubehör. Pastellfarben wie Rosa oder Mandel (helles Gelb) sind gleichermaßen möglich wie kraftvolles Rot, tiefes Blau, GrĂŒn oder auffĂ€lliges Pink. Beliebt bei den derzeit gefragten Retro Modellen sind Nuancen wie Creme, dunkles Rot und Grau. Aber auch Schwarz, Weiß und Silber kommen bei raffinierten Designs zum Einsatz. FĂŒr Vintage Haushaltskessel setzen Hersteller gern auf Materialkombinationen.

Attraktive Formen von bauchig rustikal bis elegant und grazil

Auch bei der Formgebung hast du die Qual der Wahl. Modelle mit klaren Konturen sind ebenso vertreten wie Varianten mit sanften ÜbergĂ€ngen. Typisch sind bauchige KesselgefĂ€ĂŸe und großzĂŒgig geschwungene Griffe, die oberhalb des BehĂ€lters montiert sind. Letztere haben fĂŒr ein Maximum an StabilitĂ€t in der Regel an beiden Enden eine Verbindung zum Kessel. Es gibt aber auch Designs, wo der Griff nur einseitig fixiert ist. Markante Unterschiede gibt es beim Auslass. Klassische Pfeifkessel verfĂŒgen ĂŒber eine vergleichsweise kurze Schnaupe, viele Tee- beziehungsweise Kaffeekessel hingegen ĂŒber einen langen Schwanenhals und einen seitlichen Haltegriff. Diese Produkte werden teilweise als HandbrĂŒhkessel betitelt. Sie wirken optisch deutlich filigraner als Pfeifenkessel, was sowohl dem Schwanenhalsausguss als auch der Anordnung des Griffs zu verdanken ist. Ihr Design erinnert an Gießkannen. Sie machen sogar als Tee- oder KaffeekĂ€nnchen beim Servieren eine gute Figur.

Verwendungsmöglichkeiten: FlĂŒssiges aufkochen, erwĂ€rmen und servieren

Der zentrale Job eines Wasserkessels lĂ€sst sich an seinem Titel ablesen: Er erhitzt Wasser und ist unter anderem beim Zubereiten von Kaffee, Tee und BrĂŒhe hilfreich. Mit dem Kochwasser kannst du außerdem Couscous oder Hirse ĂŒbergießen und quellen lassen. Auch zum schonenden ErwĂ€rmen von GlĂŒhwein, Punsch oder Glögg sind die KochgefĂ€ĂŸe optimal. Multifunktionelle Modelle mit Deckel finden beim Kreieren heißer Schokolade Verwendung, kleinere mit filigranem Schwanenhals geben dekorative MilchkĂ€nnchen auf dem Kaffeetisch ab. Kessel haben elektrischen Kochern somit einiges voraus, weil ElektrogerĂ€te allein auf Wasser beschrĂ€nkt sind.

Die Funktion ist simpel: Kessel bis zum empfohlenen FĂŒllstand fĂŒllen, auf den Herd oder eine andere Hitzequelle stellen und erhitzen! Entweder mit Vollgas, um FlĂŒssigkeiten aufzukochen oder auf kleiner bis mittlerer Hitze fĂŒr schonendes ErwĂ€rmen.

Auf eine FĂŒllstandanzeige musst du bei vielen AusfĂŒhrungen verzichten. PrĂŒf Produktbeschreibungen deshalb sorgfĂ€ltig!

Um falschen Erwartungen vorzubeugen, möchten wir auch auf die Grenzen des Funktionsumfangs hinweisen. Was mit einem solchen Kessel nicht geht, ist das Zubereiten von Mahlzeiten oder Ähnliches. Das wĂ€re allein schon wegen der kleinen Öffnungen problematisch. Wie du an den genannten Einsatzmöglichkeiten erkennst, sind sie fĂŒr FlĂŒssigkeiten vorgesehen.

Suchst du KĂŒchenhelfer mit Extras wie Abschaltautomatik und Temperaturwahl, wĂ€re ein innovativer Wasserkocher die bessere Wahl. Die genannte Ausstattung suchst du bei Wasserkesseln vergeblich. Modern ausgestattete Kocher mit Stromanschluss erlauben ĂŒber Temperatureinstellungen das prĂ€zise Erzielen der gewĂŒnschten Hitze. Das ist bei empfindlichen Teesorten elementar. Bei einem Kessel muss die Temperatur manuell kontrolliert werden, was im Vergleich zum Wasserkocher weniger komfortabel gelingt.

Es gibt elektrische Wasserkocher, welche die FunktionalitĂ€t von E-Kochern mit der optischen AttraktivitĂ€t manueller Wasserbereiter in Einklang bringen. Als Beispiel dient das BPA-freie Produkt von Monzana im Teekessel Design. Es sieht aus wie ein antiker Flötenkessel, hat aber diverse Annehmlichkeiten. Darunter Temperaturanzeige, Wasserstandsanzeige, Trockengeh- und Überhitzungsschutz und automatische Abschaltung.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • effiziente Zubereitung von Kochwasser
  • ideal fĂŒr die Zubereitung von Kaffee & Tee
  • HeißgetrĂ€nke erhitzen
  • fĂŒr alle Herdarten
  • fĂŒr offenes Feuer
  • fĂŒr Camping
  • Platzersparnis auf der ArbeitsflĂ€che
  • Alternative zum ElektrogerĂ€t
  • kein Stromkabel
  • kein Belegen von Steckdosen
  • Reduzierung der KĂŒchengerĂ€te
  • Flötenkessel mit Signalton
  • langlebig
  • großes Fassungsvermögen
  • Designvielfalt
  • authentisch
  • keine Abschaltautomatik
  • nicht universell verwendbar
  • nur fĂŒr FlĂŒssigkeiten
  • oft keine FĂŒllstands- und Temperaturanzeige
  • keine Temperaturauswahl

Vorteile gegenĂŒber dem Wasserkocher

Die Entscheidung, ob du einen Wasserkocher oder einen Wasserkessel kaufen sollst, fÀllt dir schwer? Nachfolgend ergÀnzende Unterscheidungsmerkmale als Hilfestellung:

  • Optik: Die Designauswahl ist bei Kesseln grĂ¶ĂŸer.
  • Öko: Je nach Material, kannst du auf Plastik verzichten. Langlebigere Materialien, wie sie bei hochwertigen Wasserkesseln ĂŒblich sind, tragen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen bei. Der Herstellungsprozess verursacht meist weniger Emissionen als bei ElektrogerĂ€ten.
  • GrĂ¶ĂŸe: Es gibt Modelle mit ĂŒppigem Fassungsvermögen.
  • Platz: Bei der Teezubereitung brauchst du keine zusĂ€tzliche Teekanne. Stattdessen kannst du Tee direkt in den Kessel geben und ziehen lassen.
  • Leistung: Wasserkessel halten ihren Inhalt lĂ€nger warm.

Welche Wasserkessel gibt es: Ausstattungsmerkmale von Thermometer bis Kelly Kettle

Dass es neben einfachsten Wasserkesseln praktische Modelle mit Flöte und Alternativen mit Schwanenhals gibt, haben wir zu Beginn des Ratgebers erlÀutert. Wasserkessel unterscheiden sich jedoch in weiteren Details:

Thermometer

Eine praktische Lösung als Antwort auf E-Wasserkocher sind Wasserkessel mit Thermometer. Davon gibt es zwar nicht viele, aber ein paar Ausnahmen sind erhĂ€ltlich. Auf dem Thermometer kannst du bequem ablesen, welche Temperatur im Inneren des Kessels herrscht. Benötigst du eine exakte Wassertemperatur, beispielsweise 70-80°C fĂŒr grĂŒnen Tee, ist ein Kessel mit Thermometer von Vorteil.

Sieb

Viele Kessel fĂŒr Tee sind mit Sieb (Infuser) ausgestattet, der lose TeeblĂ€tter aufnimmt. Weil das Sieb auf den Kessel abgestimmt wird, musst du dich nicht ĂŒber Tee-Eier und ihr knappes Volumen oder separate Filter Ă€rgern, die du manuell fixieren musst.

Outdoor Wasserkessel fĂŒr Camping, Zelten, Trekking, Festivals und mehr

Outdoor Wasserkessel sollten extrem robust, platzsparend und hitzebestĂ€ndig sein, ein geringes Gewicht und eine hohe WĂ€rmeleitfĂ€higkeit aufweisen. Auch die SpĂŒlmaschinentauglichkeit ist wĂŒnschenswert. Zudem sollten sie mit offener Flamme und Campingkocher zurechtkommen. FĂŒr Camper und alle, die sich am liebsten in der Natur aufhalten, gibt es Kochzubehör mit entsprechenden Besonderheiten. Faltbare Wasserkessel sparen zum Beispiel wertvollen Platz, was beim Packen von Rucksack, Wohnmobil und Co. vorteilhaft ist. Durch flexible Elemente aus Silikon lassen sich Konstruktionen kinderleicht ein- und ausklappen. In der Regel ist die GrĂ¶ĂŸe faltbarer GefĂ€ĂŸe so gewĂ€hlt, dass sie auf alle gĂ€ngigen Gaskocher passen.

Da besonders leichte Kannen unterwegs ein Segen sind, steht das Fliegengewicht Aluminium hoch im Kurs. Marke Esbit verkauft Varianten aus hart anodisiertem Aluminium mit Klappgriff. Hersteller Petromax fĂŒhrt multifunktionale Teekessel aus Edelstahl, die beim Camping sowie zuhause eine große Hilfe sind und in drei GrĂ¶ĂŸen (tk1 / 1,5 l; tk2 / 3l; tk3 / 5l) gefertigt werden. Der bogenförmige Henkel liegt gut in der Hand und erleichtert das AufhĂ€ngen der Kessel ĂŒber einem Lagerfeuer (z. B. mit Dreibein).

Auf PfeifgerÀusche musst du unter freiem Himmel nicht verzichten. Es gibt reichlich Zubehör mit Pfeiffunktion.

Kelly Kettle

Hierbei handelt es sich um eine Sonderform aus Irland fĂŒr unterwegs. Der Warmwasserkessel ist fĂŒr draußen konzipiert und funktioniert mittels Kamineffekt. Eine Kanne aus Aluminium oder Edelstahl wird auf einen Untersatz gestellt, in dem ein Feuer lodert. Im Inneren des milchkannenĂ€hnlichen Kessels befindet sich ein Rohr, das den nötigen Luftstrom fĂŒr den Kamineffekt erzeugt und das Erhitzen beschleunigt. Wie bei handlichen Kesseln ist auch beim Kelly Kettle eine TĂŒlle verbaut, die als EinfĂŒllstutzen und zum Ausgießen von FlĂŒssigkeiten dient. Bis heute werden Kelly Kettle als CampingausrĂŒstung fĂŒr die OutdoorkĂŒche angeboten. JĂ€ger, Angler und Pfadfinder schĂ€tzen das funktionale Utensil. Es erfordert kein Gas, stattdessen genĂŒgt eine Handvoll Brennmaterial (z. B. trockenes Gras oder Äste), um Wasser in nur drei bis fĂŒnf Minuten zum Kochen zu bringen. Der Untersatz (Feuerschale) ist als Campingkocher fĂŒr Töpfe und Pfannen verwendbar. WeiterfĂŒhrende Informationen auf der InternetprĂ€senz des originalen Kelly Kettle.

Bei Outdoor-Kesseln und Produkten fĂŒr Gasherde sind die Böden meist dĂŒnn und kommen ohne Mehrschichtmaterial aus. Paradebeispiel ist Kupfer. Die WĂ€rmeleitfĂ€higkeit von Kupfer ist 20-mal höher als bei Edelstahl, wodurch auch dĂŒnnes Material maximale Effizienz verspricht.

GrĂ¶ĂŸen fĂŒr jeden Bedarf

Das Fassungsvermögen liegt gewöhnlich zwischen einem und drei Liter. Um im Alltag von einer praktischen GrĂ¶ĂŸe zu profitieren, empfehlen wir fĂŒr Single- und 2-Personenhaushalte Flötenkessel mit 1,5 Liter Fassungsvermögen. FĂŒr drei Personen und mehr ein großes Modell ab 2,5 Liter. Bei kleinen Produkten fĂŒr den Outdoorbereich kann das Fassungsvermögen unter einem Liter liegen. 500 bis 600 Milliliter sind denkbar. XXL Wasserkessel mit vier, fĂŒnf oder sechs Liter Volumen werden ebenfalls hergestellt. Perfekt fĂŒr Feierlichkeiten oder Großfamilien.

Hat ein Wasserkessel ein Volumen von zwei Liter, heißt das nicht, dass du darin die gleiche Menge FlĂŒssigkeit aufkochen kannst. Um das Übersprudeln zu verhindern, ist es ratsam die EinfĂŒllmenge um etwa 300 Milliliter zu reduzieren. Hat der Hersteller mitgedacht, wurde eine Markierung fĂŒr den maximalen Wasserstand integriert. Bedenke, dass beim Übersprudeln akute VerbrĂŒhungsgefahr besteht!

Der Durchmesser liegt beim Großteil zwischen 18 und 25 Zentimeter. Werden Kessel auf kreisrunde Kochzonen gestellt, sollte der Durchmesser exakt passen. Nur so können Energieverschwendung und mangelnde Effizienz gemieden werden. Entscheidend ist, dass der Boden plan auf dem Kochfeld aufliegt. Bezieh auch das Gewicht in die Kaufentscheidung ein! Als Orientierung fĂŒr alltagstaugliche GefĂ€ĂŸe ist ein Eigengewicht bis 1,5 Kilogramm akzeptabel. Alles, was darĂŒber hinausgeht, wird im gefĂŒllten Zustand schnell unhandlich. Bei Gelenkproblemen oder der Anschaffung fĂŒr Seniorenhaushalte sind besonders leichte Kessel zu bevorzugen.

Materialien mit individuellen Eigenschaften: Edelstahl in der Hauptrolle

GĂ€ngig sind Edelstahl und Emaille (meist in Kombination mit Stahlblech), zwei geschmacksneutrale und extrem robuste Materialien. Edelstahl ist hygienisch, pflegeleicht, lebensmittelecht und unempfindlich gegenĂŒber Temperaturschwankungen. Zum Aufkochen fĂŒr Wasser fĂŒr Kaffee ist Edelstahl perfekt, weil es weder Einfluss auf Geschmack noch Aroma nimmt. Achte auf die PrĂ€gung 18/10! Sie steht fĂŒr die Zusammensetzung aus 18 Prozent Chrom und 10 Prozent Nickel. Chrom macht die Stahlsorte korrosionsbestĂ€ndig, Nickel sĂ€urebestĂ€ndig. Rostfrei sind Edelstahle ab 13 Prozent Chromanteil.

Um die WĂ€rmeleitfĂ€higkeit zu optimieren, werden Kapsel- oder Sandwichböden integriert. Dabei befindet sich zwischen Edelstahlschichten ein Kern aus Kupfer oder Aluminium. Beim Kapselboden ist das Kernmaterial vollstĂ€ndig von Edelstahl umhĂŒllt. Welche VorzĂŒge mit Edelstahl eihergehen, kannst du in unserem Ratgeber ĂŒber Edelstahltöpfe nachlesen.

Du liest von „Cromargan“ oder „Cromargan protect“? Damit sind rostfreie Edelstahllegierungen von WMF gemeint.

Emaille ist eine Schutzschicht mit glasartiger OberflĂ€chenstruktur. Anders als Glas, ist Emaille extrem solide. Zur Herstellung werden Glas und Stahl verbunden. Eine Emaillierung schĂŒtzt Wasserkessel vor Korrosion, Kratzern, ist bis 450 Grad hitzebestĂ€ndig und ĂŒberaus langlebig. Das Material hemmt Bakterien. Außerdem fördert es einen nostalgischen Charme und lĂ€sst sich farblich gestalten. Alle Besonderheiten zu Emaille hier zusammengefasst.

Gusseisen fĂŒr asiatische Zeremonien, Kamin und Ofen

Viele Teekessel werden aus Gusseisen hergestellt. Das gilt unter anderem fĂŒr asiatisch anmutende Modelle. In Japan sind sie als Tetsubin bekannt, bereits seit dem zwölften Jahrhundert in Verwendung und bis heute fester Bestandteil der Teezeremonie. Die Japaner bevorzugen unbeschichtetes Gusseisen, weil es den Geschmack von Tee positiv beeinflussen soll. Eine Emaillebeschichtung im Inneren verhindert jedoch, dass Gusseisen rostet und garantiert eine bequeme Reinigung. Moderne gusseiserne Teekannen sind fĂŒr alle gĂ€ngigen Herdarten wie Glaskeramik, Gas und Induktion geeignet. Sie sind zudem perfekte Kandidaten fĂŒr Kamin und Holzofen. Das Material kommt, wie schwere BrĂ€ter, hervorragend mit den hohen Temperaturen zurecht. Es handelt sich um einen ausgezeichneten WĂ€rmespeicher, womit sich der Kanneninhalt lang warmhalten lĂ€sst. Gusseisen ist allerdings sehr schwer, was bei großen Kesseln nicht alltagstauglich ist. Das hohe Gewicht mindert den Komfort beim Ausgießen, weshalb das Material vorwiegend zu kleinen Kannen verarbeitet wird.

HĂŒbsche SchmuckstĂŒcke mit beweglichem Griff findest du bei MorsĂž, einem dĂ€nischen Traditionsunternehmen, das sich auf gusseiserne Kaminöfen spezialisiert hat und Zubehör prĂ€sentiert. Darunter kugelige StĂžbejernskedler, zu Deutsch Gusskessel.

Aluminium, Kupfer und Glas

Suchst du leichte Wasserkessel, ist Aluminium eine gute Option. Es wird viel von Herstellern von Outdoor-Ausstattung verarbeitet. FĂŒr die heimische KĂŒche raten wir zu Edelstahlkesseln, weil sie hochwertiger, langlebiger und unempfindlicher sind. Eher selten sind Kupferwasserkessel. Das liegt unter anderem an den hohen Materialkosten. Hinzu kommt, dass sich das Material bei hoher Hitze verformen kann und im Vergleich zu Edelstahl oder Emaille pflegeintensiver ist. Dennoch ist Kupfer bei Kochtöpfen als erstklassiger WĂ€rmeleiter sehr gefragt. Alles Wichtige zum Kupfertopf erfĂ€hrst du im verlinkten Ratgeber.

Glaskessel sind beim Kochen von Tee eine Bereicherung, weil sie den Blick auf die TeeblĂ€tter freigeben und du zuschauen kannst, wie sich Wasser fĂ€rbt. Allerdings wird kein gewöhnliches Glas verwendet, weil es zu schwach und stoßempfindlich ist. Wasserkessel bestehen aus Laborglas beziehungsweise Borosilikat. Nachteil: Glas ist nicht induktionsfĂ€hig und trotz der Tatsache, dass Borosilikat eine gewisse Bruchfestigkeit bietet, bleibt das transparente Material hinsichtlich der StabilitĂ€t gegenĂŒber Kesselmaterialien wie Edelstahl oder Emaille im Nachteil.

Zamak

Sie sind zwar selten, aber dennoch am Markt vertreten: Wasserkessel aus Zamak. Der Begriff ist auf die Legierungsbestandteile zurĂŒckzufĂŒhren und setzt sich entsprechend zusammen: Das Z von Zink, das A von Aluminium, Ma von Magnesium und K von Kupfer. Beispielsweise gab es im Sortiment von Alessi einen Miniaturwasserkessel (Hot Bertaa) aus verchromtem Zamak. Derzeit sind im Onlineshop des Herstellers Zamak Korkenzieher mit Bestandteilen aus thermoplastischem Harz vertreten. HĂ€ufig zu finden, ist Zamak in der Schmuckherstellung. Es ist nickelfrei, robust und individuell gestaltbar. Die OberflĂ€che nimmt edelste Strukturen an.

Vom Material des Kesselbodens hĂ€ngt ab, mit welchen WĂ€rmequellen sie kompatibel sind. Manche kommen mit allen Herdarten inklusive Induktion zurecht, andere sind auf Elektro- und Gasherd beschrĂ€nkt. Wirf einen kritischen Blick auf Artikelbeschreibungen, um einen Fehlkauf zu vermeiden! FĂŒr Griff und Deckelknauf greifen viele Produzenten oft Silikon und Kunststoff zurĂŒck. Unter den Kunststoffen ist Phenoplast bekannt. Es ist ĂŒberaus bruchfest und stabil.

Wesentliche Kaufkriterien fĂŒr Wasserkessel: GrĂ¶ĂŸe, Material und Gewicht

Um den fĂŒr deine Anforderungen idealen Wasserkessel zu ergattern, musst du zahlreiche Faktoren prĂŒfen. Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

KriteriumDetails
GrĂ¶ĂŸe & Form
  • bedarfsgerechtes FĂŒllvolumen
  • passender Durchmesser fĂŒr Kochzonen
  • ergonomisch geformt
Material
  • KompatibilitĂ€t zur Hitzequelle
  • solide Verarbeitung
  • hohe WĂ€rmeleitfĂ€higkeit fĂŒr maximale Effizienz
  • verschraubte Elemente
  • Langlebigkeit
  • Aluminium fĂŒr Outdoor-AktivitĂ€ten
Sicherheit
  • rutschhemmender, bruchfester Griff
  • wĂ€rmeisolierte Kaltgriffe (auch am Deckel)
  • Dampfpfeife fĂŒr Signalton
Pflege
  • spĂŒlmaschinentauglich
  • oder mit ausreichend großer Öffnung fĂŒr bequemen Zugang zum Inneren
Gewicht
  • ĂŒbermĂ€ĂŸiges Eigengewicht von mehr als 1,5 Kilogramm fĂŒr mĂŒhelose Handhabung meiden
ErsatzteilverfĂŒgbarkeit
  • beim Flötenkessel sind nachbestellbare Flöten wĂŒnschenswert

Die bekanntesten Hersteller – von Le Creuset bis Hario

Die Liste an Herstellern und HĂ€ndlern ist lang und reicht von ELO ĂŒber Bodum bis KrĂŒger. Die wichtigsten auf einen Blick:

HerstellerBesonderheiten
Le Creuset
  • französisches Unternehmen, 5 Jahre Garantie
  • verschiedene GrĂ¶ĂŸen (z. B. 1,1, 1,6 und 2,1 Liter) in traditionellen und modernen Designs
  • extrastarker, ferromagnetischer Topfboden, gute WĂ€rmeleitung fĂŒr schnelles Erhitzen und Energieeffizienz
  • mit Flöte fĂŒr typisches FlötgerĂ€usch
  • hitzeresistente, ergonomische Griffe fĂŒr sicheren Halt
  • Wasserkessel aus Edelstahl/emailliertem Stahl
  • fĂŒr Elektroherd, Gasherd, Glaskeramik-Kochfeld, Induktionskochfeld
  • Bestseller Modelle wie Tradition, Kone und Zen
  • Farbe grĂ¶ĂŸtenteils Kirschrot mit attraktivem Farbverlauf
  • HandwĂ€sche
Alessi
  • italienischer Hersteller, seit 1921
  • Designprodukte, gehobene QualitĂ€t
  • Sortiment von Besteck ĂŒber Töpfe bis Badzubehör
  • Wasserkessel aus 18/10 Edelstahl
  • von Designern gestaltet
  • glĂ€nzend poliert
  • teilweise mit Tierfiguren als Flöte
  • mit Magnetboden fĂŒr Induktion
  • verschiedene GrĂ¶ĂŸen und Formen
  • auch Teekannen und elektrische Wasserkocher
KitchenAid
  • US-amerikanischer KĂŒchenmaschinenhersteller
  • seit 1919
  • Kochkessel mit PorzellangehĂ€use
  • Deckel abnehmbar, mit Daumendruck bedienbar
  • Edelstahlgriff
  • Flötenkessel mit Pfeifton
  • verschiedene Farben (z. B. Empire Rot, Schwarz, Pyrit und CrĂšme)
  • charakteristische Optik mit Designstreifen
  • im Sortiment elektrische PrĂ€zisionswasserkocher mit BrĂŒhthermometer

Auch ein Abstecher zu Marken wie WMF, Villeroy & Boch, Kela, Cilio oder Wesco lohnt sich. WMF und Schulte-Ufer begeistern mit geschmackvollen Edelstahllooks, Villeroy & Boch mit farbenfrohen Motiven und Riess sowie Wesco mit unverwechselbarem Retro-Stil. Im Onlineshop von Zwilling sind uns Klassiker von Demeyere und Staub positiv aufgefallen. Ein Blickfang ist der gusseiserne Tee Pot “La Theiere” von Staub mit AufhĂ€ngung fĂŒr den im Lieferumfang enthaltenen Teesieb und ĂŒberdurchschnittlich großer Kesselöffnung. Im Sektor Outdoorkessel gehören Trangia, Petromax und Outwell zu kompetenten Ansprechpartnern. Maximales Sparpotenzial ergibt sich bei gĂŒnstigen Anbietern wie Ikea, Tchibo und Kinghoff oder bei VersandhĂ€ndlern wie Manufactum.

4 beliebte Wasserkessel

Kirschroter Wasserkessel von Le Creuset

( Rezensionen)
Kirschroter Wasserkessel von Le Creuset

Besonderheiten

  • fĂŒr alle Herdarten (auch Induktion)
  • asiatisches Design
  • 1,5 Liter Fassungsvermögen
  • emaillierter Stahl
Wasserkessel Zen von QualitĂ€tshersteller Le Creuset wird aus Stahl gefertigt und emailliert. Das Design erinnert an die asiatische KĂŒche und stellt mit der kirschroten OberflĂ€che einen Blickfang dar. Auch funktional ist einiges geboten: Die Flöte signalisiert ĂŒber das typische FlötgerĂ€usch, wenn Wasser kocht und der ergonomische Griff ist fĂŒr sicheres Hantieren verantwortlich. Sowohl Griff als auch Deckelknopf sind bis 190 °C hitzeresistent. Der ferromagnetische Boden ist extra stark und leitet WĂ€rme zĂŒgig, sodass der Kocher seinen Job effizient erledigt. Auch auf dem Induktionsherd. Emaillierung und eine große Öffnung erleichtern die Reinigung. BemĂ€ngelt wird, dass eine Markierung der maximalen EinfĂŒllmenge fehlt.
Amazon.de
74,95 €
inkl 19% MwSt

Classic Wasserkocher aus Glas von Trendglas Jena

( Rezensionen)
Classic Wasserkocher aus Glas von Trendglas Jena

Besonderheiten

  • aus Borosilikat-Glas
  • nickelfrei
  • fĂŒr alle Herdarten (auch Gas, nicht induktionsfĂ€hig)
  • spĂŒlmaschinengeeignet
  • 1,75 Liter Volumen
Glaskanne Classic mit Glasdeckel von Trendglas Jena begeistert mit zeitlosem Design. Das Unternehmen gehört zu Europas grĂ¶ĂŸten Verarbeitern von hitzebestĂ€ndigem Glas. Das verwendete Borosilikatglas ist viermal bruchfester als gewöhnliches Glas, dabei aber dĂŒnn und leicht, was die Handhabung erleichtert. Auch der Glasgriff trĂ€gt dazu bei, weil er kalt bleibt und einen sicheren Umgang fördert. Außerdem ist das Material hitzebestĂ€ndig, mikrowellengeeignet und keimresistent. Es kann auf jedem Herd verwendet werden, enthĂ€lt kein Nickel, Plastik oder Schwermetalle. Optimal fĂŒr Allergiker. Insbesondere die Teezubereitung bereitet Freude, weil sich TeeblĂ€tter in der Teekanne beobachten lassen und die wohltuende Zeremonie ein dekoratives Erlebnis darstellt. GrundsĂ€tzlich solltest du bedenken, dass Glaskannen empfindlicher sind als Emaille- oder Edelstahlkessel. Was KĂ€ufer vermissen, ist eine Wasserstandsanzeige.
Amazon.de
30,36 €
inkl 19% MwSt

Schwarzer Flötenkessel von KitchenAid

( Rezensionen)
Schwarzer Flötenkessel von KitchenAid

Besonderheiten

  • Edelstahl & Porzellan
  • Edelstahldeckel abnehmbar
  • 1,9 Liter
  • in 4 weiteren Farben erhĂ€ltlich
  • fĂŒr alle Herdarten (induktionsfĂ€hig)
Mit dem Wasserkessel in schickem Onyx Schwarz rundet der US-amerikanische Hersteller fĂŒr KĂŒchenmaschinen sein Angebot an elektrischen Wasserkochern mit einer manuellen Alternative ab. Der Wasserkessel mit Flöte und gut hörbarem Pfeifton verfĂŒgt ĂŒber ein robustes PorzellangehĂ€use mit edlem Glanz. Es ist vor Rissen, Flecken und abgeplatzten Stellen geschĂŒtzt. Deckel und Griff bestehen aus Edelstahl. Der Griff wird nicht heiß. Vorsicht geboten, ist beim Deckel. Er erhitzt sich stark. Der Ausgießer wird per Daumendruck geöffnet, was Reinigung, BefĂŒllung und Ausgießen erleichtert. KĂ€ufer loben die saubere Verarbeitung und StabilitĂ€t sĂ€mtlicher Elemente. Nachteilig sei im Alltag die dunkle Innenseite, die das Erkennen der FĂŒllmenge erschwert.
Amazon.de
75,00 €
inkl 19% MwSt

Hario Edelstahlwasserkessel mit langem Hals

( Rezensionen)
Hario Edelstahlwasserkessel mit langem Hals

Besonderheiten

  • kontrolliertes Ausgießen
  • ideal fĂŒr Filterkaffee
  • 1,2 Liter Fassungsvermögen
  • fĂŒr Ceran-, Elektro-, Gas- und Induktionsherd
Edelstahlkessel Buono V60 von Hario ist ein perfekter Begleiter von Filterkaffee. Das Besondere ist die schwanenhalsförmige AusgusstĂŒlle, die in einer vergleichsweise kleinen Öffnung endet und einen kontrollierten Aufguss zum Kinderspiel macht. Wasser wird prĂ€zise, ohne die typische „Kraterbildung“ zu verursachen, in Kaffeemehl gegossen. Stattdessen kannst du die heiße FlĂŒssigkeit zielgenau einfĂŒllen und Kaffee langsam sowie gleichmĂ€ĂŸig benetzen. Dabei entfaltet er sein volles Aroma. Das Design ist zeitlos elegant. Der stilvolle Wasserkessel ist leicht und liegt komfortabel in der Hand. Dazu verkauft Hario Zubehör wie Kaffeefilterhalter. Bedenke, dass dies kein Flötenkessel ist und du auf ein PfeifgerĂ€usch verzichtest, welches auf das Erreichen des Siedepunktes hinweist!
Amazon.de
38,97 €
inkl 19% MwSt

Weitere Produktempfehlungen

Einen Blick wert, sind zwei Flötenkessel von Alessi und ELO. Die italienische Designschmiede Alessi ist fĂŒr ausgefallene Designs bekannt und begeistert mit dem Bestseller Wasserkessel 9093 mit vogelförmiger Pfeife und spielerischer Eleganz. Entworfen wurde er vom renommierten Designer Michael Graves. Mit einem herausragenden Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis macht wiederum ELO auf sich aufmerksam, ein deutscher QualitĂ€tshersteller fĂŒr Töpfe, Pfannen und Spezial-Kochgeschirr. Der ELO Flötenkessel Bombee ist auf allen Herdarten verwendbar und spĂŒlmaschinentauglich.

Reinigung & Pflege deines Wasserkessels – Entkalken nicht vergessen!

Ist dir Komfort beim Reinigen wichtig, solltest du einen Wasserkessel wĂ€hlen, den du in die SpĂŒlmaschine geben kannst. Das ist lĂ€ngst nicht mit allen Artikeln möglich. Das Material hat großen Einfluss auf die Pflege. In unserer Topfarten-Übersicht findest du zu allen gĂ€ngigen Materialien Ratgeber, die ĂŒber die korrekte Reinigung informieren. Ist etwas angebrannt, helfen unsere Tipps rund um Reinigungs- und Hausmittel.

Bereitest du im Kessel heiße Milch zu, ist grĂŒndliches SĂ€ubern elementar. Zum Vordringen in schmale AusgĂŒsse empfehlen wir RohrbĂŒrsten beziehungsweise MilchschlauchbĂŒrsten.

Kalkablagerungen solltest du regelmĂ€ĂŸig entfernen. Das klappt mit Entkalker (flĂŒssig / Pulver) und Essigessenz spielend. Essig beziehungsweise Essigessenz ist gĂŒnstig und ein altbewĂ€hrtes Mittel zum Entkalken. Einfach ein paar Spritzer in den Topf geben, mit Wasser auffĂŒllen, aufkochen, kurz einwirken lassen und grĂŒndlich ausspĂŒlen! Um den Essiggeschmack vollstĂ€ndig loszuwerden, anschließend einmal mit klarem Wasser erhitzen. Die SĂ€ure löst Kalk, sodass bei kontinuierlicher Pflege kaum Kraftaufwand nötig ist. Falls ein paar RĂŒckstĂ€nde ĂŒbrigbleiben, dient ein Schwamm zum Lösen. Doch Vorsicht: SĂ€urehaltige Reiniger beschĂ€digen manche Materialien. Kupfer reagiert beispielsweise empfindlich. Es entsteht giftiges Kupferacetat, auch als GrĂŒnspan bekannt. Auch Zubehör fĂŒr die mechanische Reinigung, wie SchwĂ€mme und BĂŒrsten, erfordern einen sorgsamen Umgang. Mach dich beim Hersteller ĂŒber Reinigungsempfehlungen schlau!

Entleere Wasserkessel nach jedem Gebrauch, um unnötigen Kalkablagerungen und der Vermehrung von Bakterien vorzubeugen. Denk daran, dass Wasser ein Lebensmittel ist und sich Mikroben darin vermehren! Bleibt Kochwasser ĂŒbrig, lass es abkĂŒhlen und verwende es zum Blumengießen!

Informationen ĂŒber KalkfĂ€nger

Damit sich kein beziehungsweise deutlich weniger Kalk im Kessel absetzt, kannst du einen KalkfĂ€nger hineingeben. Dabei handelt es sich um kleine Ringe aus rostfreiem Edelstahl mit feinen Maschen, die in den Kessel gelegt werden und dort verbleiben. Auch wĂ€hrend des Kochens. Sie sind völlig unbedenklich fĂŒr die Gesundheit. Kalk setzt sich deutlich langsamer an innenliegenden KesseloberflĂ€chen ab, sondern vorwiegend im Antikalk-Ring. Das metallische KnĂ€uel gelegentlich trocknen lassen und ĂŒber dem Waschbecken abklopfen. Haushalte mit besonders kalkhaltigem Wasser (hartes Wasser) können den Pflegeaufwand mit diesem Hilfsmittel merkbar senken.

Tipps fĂŒr Kaffee- und Teetrinker – zubereiten wie die Profis

Die Handaufgussmethode von Filterkaffee erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nach dem Motto „back to the roots“ (zu Deutsch „zurĂŒck zu den Wurzeln“) geht der Trend hin zur authentischen Zubereitung. Weg von Coffee-to-go, Hektik und minderwertigem Schnellkaffee, hin zu QualitĂ€t und Genuss. Das AufbrĂŒhen des HeißgetrĂ€nks wird zelebriert. Wasserkessel mit schwanenhalsförmiger AusgusstĂŒlle sind dafĂŒr prĂ€destiniert. Ihre kleine Öffnung erzeugt einen gleichmĂ€ĂŸigen, aber dĂŒnnen und sehr sanften Wasserstrahl fĂŒr kontrolliertes Ausgießen und ebenmĂ€ĂŸiges Benetzten von Kaffeepulver. Damit auch du leckere Ergebnisse genießen kannst, haben wir uns bei Hario, einem Experten fĂŒr hochwertiges Kaffeezubehör, ein paar Tipps abgeschaut:

  • Pro 100 Milliliter rund 6 Gramm Kaffee kalkulieren!
  • Wasser auf 91°-95°C erhitzen!
  • Kaffeemehl im Kaffeefilter ein wenig anfeuchten und eine halbe Minute quellen lassen!
  • Dann BrĂŒhwasser von der Mitte ausgehend kreisförmig ĂŒber den Kaffee gießen und nach außen vorarbeiten!

Schmeckt Filterkaffee bitter, reduzierst du die BrĂŒhwassertemperatur, geht der Geschmack ins SĂ€uerliche, Temperatur erhöhen! Der Kaffee ist zu stark oder zu schwach? Dann musst du die Kaffeemenge verringern beziehungsweise erhöhen. Um das Ergebnis an den persönlichen Geschmack anzupassen, ist ein gewisses Maß an Experimentierfreude wichtig. Mahlgrad, BrĂŒhzeit und Wassertemperatur sind maßgebliche Faktoren, die es aufeinander abzustimmen gilt.

Du willst auf deinen E-Wasserkocher nicht mehr verzichten, hast aber kein passendes GefĂ€ĂŸ um die Handfiltration gekonnt durchzufĂŒhren? Kauf dir einen Schwanenhalskessel aus Edelstahl als ErgĂ€nzung und benetze Kaffee kĂŒnftig wie ein Profi! Kaffeekenner wie Arne vom Barista-Blog Coffeeness sind sich einig, dass Modelle wie Hario Buono zurecht in zahlreichen Kaffeebars zu finden sind. Die positiven Bewertungen bei Versandhandelsriese Amazon bestĂ€tigen das.

Informatives zur Teezubereitung

Bei der Zubereitung von Tee spielt die Wassertemperatur eine zentrale Rolle. Schwarztee, FrĂŒchtetee und ein Großteil der KrĂ€utertees werden mit sprudelnd kochendem Wasser ĂŒbergossen. Allerdings gibt es sensiblere Sorten, die fĂŒr eine Temperatur von 100 Grad ungeeignet sind. Bei einem Übermaß an Hitze verlieren sie Vitalstoffe oder bĂŒĂŸen an Geschmack ein. Eine Übersicht mit Orientierungswerten fĂŒr die richtige Zubereitung:

TeesorteTipps
GrĂŒner TeeBei einer Temperatur von 70 bis 80 °C maximal 3 Minuten ziehen lassen. 2 Minuten sind bei vielen Sorten optimal. Zieht er lĂ€nger als 3 Minuten, schmeckt er bitter.
Japanischer GrĂŒnteeDie Ziehzeit ist identisch mit grĂŒnem Tee aus anderen Regionen, allerdings darf er nicht heißer als 60 °C werden.
Rooibos (Rotbusch)Mit 80 bis 90 °C heißem Teewasser ĂŒbergießen und 3 bis 5 Minuten ziehen lassen.

Bei einem Flötenkessel kannst du zwar keine Temperatur einstellen, mit dem richtigen Trick gießt du Tee aber trotzdem korrekt auf. Ohne umstĂ€ndliches Messen der Hitze, ohne Aromaverlust. So klappt manuelles Temperieren:

  • Um eine Wassertemperatur von 80 °C zu erzielen, kochst du es sprudelnd auf, dann zehn Minuten warten! Kessel wĂ€hrenddessen öffnen!
  • FĂŒr 70 °C, musst du 20 Minuten warten.
  • Sind 90 °C gewĂŒnscht, reduziert sich die Wartezeit auf fĂŒnf Minuten.

Bewertungen – das sagen KĂ€ufer ĂŒber Wasserkessel

KĂ€ufer sind sich einig: Wasserkessel verleihen KĂŒchen einen nostalgischen Charme. Insbesondere Flötenkessel beeindrucken mit Retro Charakter. Viele entscheiden sich dafĂŒr, weil sie die Menge an ElektrogerĂ€ten reduzieren wollen. Eines wird beim Durchstöbern von Rezensionen jedoch deutlich: Kaffeeliebhaber sollten keinen klassischen Flötenkocher wĂ€hlen, weil der Auslass in der Regel zu breit ist und die prĂ€zise Handfiltration erschwert. Sondern Teekessel mit filigranem Schwanenhals fĂŒr gleichmĂ€ĂŸiges, langsames und exaktes Benetzen von Kaffeepulver. Auch fĂŒr Teezeremonien werden Kessel bevorzugt. Hochwertige Modelle halten Wasser zuverlĂ€ssig warm und sparen in Kombination mit leistungsstarkem Gas- oder Induktionsherd Geld, Platz und Energie.

Allerdings wird auch von EnttĂ€uschungen berichtet, weil minderwertige Produkte nach wenigen Monaten rostige Stellen bilden, Beschichtungen abplatzen oder sich Einzelteile lösen. Erfahrungen verdeutlichen, dass die Investition in langlebige QualitĂ€tskessel sinnvoll ist. Wobei hohe Anschaffungskosten kein QualitĂ€tsgarant sind. Einige Designerkessel sehen zwar klasse aus, erweisen sich aber als untauglich. Letztlich muss das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ĂŒberzeugen. Ein Einblick in das facettenreiche Angebot bestĂ€tigt, dass Preise unter 40 Euro fĂŒr qualitative Ware durchaus realistisch sind.

Fazit

Solide Wasserkessel leisten viele Jahre treue Dienste. Anders als beim elektrischen Wasserkocher, ist die Verwendung nicht auf Wasser beschrĂ€nkt. Du kannst damit GetrĂ€nke wie GlĂŒhwein oder Punsch erwĂ€rmen oder Tee servieren. Die Einsatzmöglichkeiten auf KĂŒchenherd, Holzofen und offener Flamme machen Kochkessel zu vielfĂ€ltigen Begleitern. Ob zuhause, beim Camping oder wĂ€hrend Trekkingtouren. Flötenkessel informieren via Pfeifton ĂŒber siedendes Wasser und edle AusfĂŒhrungen mit Schwanenhals machen dich zum Barista. Authentischer kannst du Kochwassers nicht zubereiten.

Inhaltsverzeichnis

nach oben